Fußgängerzonen neu gepflastert

Samstag, 12. April 2014

Die Lösung kam schnell: Pflastersteine sollen von einigen Temeswarer Straßen entfernt und auf den Domplatz gelegt werden.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Nach deutschem Modell sollen die Straßen in der Temeswarer Innenstadt gepflastert werden. Es geht um die Straßen, die in Fußgängerzonen umgewandelt werden. Die Pflastersteine sollen aber an die Straße und den jeweiligen Platz angepasst werden, sodass hier mehrere Arten von Pflastersteinen existieren werden: kleinere, größere, glatte und sogar Steine mit Unebenheiten. Das neue Umgestaltungsprojekt des Domplatzes sieht vor, dass die vorhandenen Pflastersteine, die nun entfernt wurden, nach der Sanierung nicht mehr den ganzen Platz füllen können. So müssen hierher ähnliche Steine aus anderen Stadtvierteln gebracht werden. Die Lösung kam schnell: In unmittelbarer Nähe des Dozsa-Parkes sind mehrere Straßen mit solchen großen Steinen belegt. Diese sollen demnächst entfernt und auf den Domplatz gelegt werden.
Vier öffentliche Plätze und zehn Straßen in der Innenstadt von Temeswar/Timişoara werden im Projekt, das mit EU-Geldern finanziert wird, umgestaltet. Darunter der Dom- und Freiheitsplatz und die Straßen Mercy, Eugen von Savoyen und Enrico Carusso.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*