Fußwallfahrt nach Maria Radna

Dienstag, 17. Juli 2018

Maria Radna im Kreis Arad ist der bedeutendste Wallfahrtsort der Diözese Temeswar. Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar/Radna - Die Salvatorianer aus Österreich und Rumänien laden zum Feiertag der Heiligen Joachim und Anna zu einer Fußwallfahrt von Temeswar/Timişoara nach Maria Radna ein. Die Wallfahrt soll zwischen dem 24. und 26. Juli stattfinden.


100 Lei kostet die Beteiligung pro Person, davon werden Unterkunft, Verpflegung und Begleitung gesichert. Der rund 70 Kilometer lange Weg wird zu Fuß zurückgelegt, wobei an zwei Nächten in zwei Banater Ortschaften – in Deutschbentschek/Bencecu de Sus und in Neudorf - übernachtet wird. Die Teilnehmer sollten Schlafsäcke mitnehmen, empfehlen die Organisatoren. „Eine solche Wallfahrt erfordert eine minimale physische Vorbereitung und eine angepasste Bekleidung. Wir werden viele Pausen einlegen. Es werden auch Stationen mit spirituellen Impulsen sein“, sagen die Veranstalter vom Salvatorianer-Orden. Das Gepäck der Teilnehmer wird mit einem Auto transportiert. Veranstalter vor Ort sind Martin Gal SDS vom Salvatorianerkloster in der Elisabethstadt und Dr. Imogen Tietze, Bildungsreferentin der Salvatorianer. Einschreibungen sind unter bildungsreferat@ salvatorianer.at oder Tel. 0787716750 möglich.


Maria Radna ist der wichtigste katholische Wallfahrtsort in Westrumänien. Fast 100.000 Gläubige besuchten im vergangenen Jahr die Basilika Minor, die ein Gnadenbild der Mutter Gottes beherbergt. Die Besucherzahlen steigen im Sommer, wenn zahlreiche Pilger von fern und nah zu den Marienfeiertagen nach Radna fahren. Auch die traditionelle deutsche Wallfahrt soll am 2. August in Maria Radna stattfinden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*