Fußwallfahrt nach Maria Radna

Dienstag, 05. September 2017

Temeswar – Zu Fuß nach Maria Radna: Am Donnerstag, dem 7. September, veranstaltet das Römisch-Katholische Bistum Temeswar durch sein Diözesanjugendzentrum eine Pilgerreise nach Maria Radna. Die Ankunft ist für Freitag, den 8. September, angesetzt: Dann feiert man nämlich das Fest Mariä Geburt, welches Jahr für Jahr Hunderte von Gläubigen nach Maria Radna lockt. Die Fußwallfahrt der Temeswarer nach Maria Radna fand traditionsgemäß immer am 26. Juli, zum Fest der Heiligen Joachim und Anna, statt. Es war jedoch nicht immer leicht, insbesondere wegen der Hitze, den bedeutendsten römisch-katholischen Wallfahrtsort in Westrumänien zu Fuß zu erreichen. Somit fiel vor einigen Jahren die Entscheidung, die Pilgerreise auf den Herbstanfang zu versetzen. Diese Woche ist es wieder soweit: Die Pilger treffen sich am Donnerstagmorgen in der Temeswarer Domkirche. Ein Priester segnet die Pilgergruppe, dann geht es los, um Punkt 6 Uhr, Richtung Maria Radna im Verwaltungskreis Arad. Die erste Station ist die Kirche in Dumbrăviţa, wo die Wallfahrer für ein Gebet und einen kleinen Imbiss Halt machen. Von da geht es weiter über Bruckenau/Pişchia bis nach Blumenthal/Maşloc, wo sich die Wallfahrer nach dem Gottesdienst für einige Stunden ausruhen dürfen. Um 1-2 Uhr in der Nacht gehen die Pilger wieder los, um am 8. September, pünktlich zur Heiligen Messe, in Maria Radna anzukommen.  Gewöhnlich beteiligen sich an der Fußwallfahrt Jugendliche vom Diözesanjugendzentrum, jedoch können an der Pilgerreise alle interessierten Personen teilnehmen. Der Weg nach Radna führt entlang den Kreisstraßen DJ691 und DJ682.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*