Gabriel Oprea von Johannis zu Interimspremier ernannt

Davor forderte der Präsident Pontas ärztliche Atteste

Mittwoch, 24. Juni 2015

Bukarest (ADZ) - Staatschef Klaus Johannis hat den amtierenden Vizepremier und Innenminister Gabriel Oprea am Montag zum Interims-Regierungschef ernannt. Laut Ernennungsdekret gilt Opreas Interim für den Zeitraum, in dem Premier Victor Ponta seinen Amtsgeschäften nicht nachkommen kann. Allerdings wird ein Interim an der Regierungsspitze von der Verfassung begrenzt – es darf maximal 45 Tage betragen.

Vor der Ernennung Opreas hatte Johannis zunächst ein Vier-Augen-Gespräch mit ihm geführt und auch die medizinischen Unterlagen des in der Türkei am Knie operierten 42-jährigen Regierungschefs gefordert, die Ponta der Präsidentschaft trotz seiner fast zweiwöchigen Auszeit bisher nicht zukommen ließ. Aus Präsidentschaftskreisen verlautete, dass das Staatsoberhaupt sicherstellen wollte, ob Ponta tatsächlich „amts- oder lediglich gehuntauglich“ sei.

Nachdem Ponta seine Patientenunterlage auf Facebook veröffentlicht hatte, unterzeichnete Johannis schließlich Opreas Ernennungsdekret. Seine Ernennung war dem Präsidenten schriftlich vom Premier vorgeschlagen worden, als dessen enger Vertrauter und Verbündeter Oprea gilt. In letzter Zeit hatte der Vier-Sterne-General und UNPR-Chef jedoch öfters Kritik am Regierungspartner PSD und dessen Vorstößen gegen die Justiz geübt.

Oprea gilt als politisches Urgestein, Ministerposten hielt er bis dato in insgesamt fünf Nachwenderegierungen.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 26.06 2015, 01:59
schon am vorigen Wochenende war in der österreichischen Zeitungslandschaft zu lesen, dass sich Premier Ponta in die Türkei abgesetzt hat. Jeden Tag seither habe ich die ADZ-Seite angeklickt, aber nichts darüber gelesen. Heute der erste Artikel, der indirekt darauf Bezug nimmt. Was ist mit euch los? Traut ihr euch nichts darüber zu schreiben?
Sraffa, 25.06 2015, 21:54
@Ottmar : Bestätige die von Ihnen beschriebenen Anforderungen. Sagen Sie es dem Johannis, er kann da einen Kündigungsgrund sehen !
Ottmar, 25.06 2015, 10:11
Sraffa frei nach Orwell für Rumänien. Alle Tiere sind gleich nur PSD-Schweine sind gleicher
Ottmar, 25.06 2015, 10:10
Sraffa bei uns in Bayern muss eine Krankmeldung spätestens 3 Arbeitstage nach Krankheitseintritt durch ein offizielles Schreiben beim Personalbüro eingegangen sein. Diese Krankmeldung mit Krankheitsgrund sowie mit der Krankheitsdauer wird durch den Krankschreibenden Arzt mit Unterschrift und Stempel betätigt. Sraffa, ich weis nicht welche Bananenrepublik du hier gerade verteidigst. Mit anständiger Rechtsstaatlichkeit hat dieses Offentheater mit dem grinsenden Arschgesicht jedenfalls nichts zu tun. In Bayern wäre dieser Fall jedenfalls jetzt schon ein Kündigungsgrund mindestens handelt der Arbeitnehmer sich die erste Abmahnung ein.
Sraffa, 25.06 2015, 01:54
@Walter : Der Rumänische Premier ist zuerst auch Mensch wie Sie und ich und mit Krankheits- und Unfallrisiko bedroht. Wie er damit umgegangen ist mag uns beide nicht passen aber er hat auch die Rechte wie MiIllionen anderer. Daß er mit dem Präsident per facebook verkehrt zeigt das niedrige Niveau des Umganges der Rum. Nomenklatura miteinander.
Walter, 24.06 2015, 23:42
Den rumänischen Premier mit "normalen" Angestellten zu vergleichen ist lachhaft! Das ist ein Mensch, der sich an die Öffentlichkeit gedrängt hat! Und natürlich muß er sich dann die Frage gefallen lassen, warum eine Knieoperation ihn 30 Tage ausser Gefecht setzt!
Wie kann man so einen Politiker in eigener Sache noch verteidigen? Wie kann ein Premierminister mit dem Staatsoberhaupt per Facebook verkehren? Das ist so etwas von lächerlich ... wie die Plagiator selbst lächerlich ist!
Sraffa, 24.06 2015, 19:13
Der Chef darf den Personalchef fragen ob eine gesetzmäßige Krankmeldung vorliegt aber keine "Krankenakte" prüfen - wo kämen wir denn da hin ? So firm scheint der Oberdeutsche Johannis in Rechtsfragen nun offensichtlich auch nicht. Gott sei Dank haben die alle da oben in Rumänien nicht mehr die Macht des Nicolae C.
Manfred, 24.06 2015, 18:38
Fritz,Du hast recht und die anderen auch(außer Helmut).Bei dem muß man den Brei mit einem "Willenlosmacher" und Denkkraftvernichter" gemischt haben...
Hanns, 24.06 2015, 17:11
Fritz hat vollkommen recht, weil sich wirklich nur ein Rotzbub so verhält! Helmut (giftschlange) gehört in die selbe Kategorie, weil sein Verhalten auch nicht viel besser ist. Dazu fällt mir eigentlich nur eines ein: Gleich und gleich gesellt sich gern!
Weluto, 24.06 2015, 16:53
@ Helmut (Giftschlange): wie dämlich ist eigentlich Dein Premierminister, daß er Facebook nutzt um seine Arbeitsunfähigkeit nachzuweisen. Soweit mir bekannt ist, ist das aber nur in Rumänien zwingend vorgeschrieben (über Eilverordnungen.....?) oder...?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*