Galaveranstaltung des Vereins der Sozialassistenten Rumäniens

Dienstag, 12. März 2019

Hermannstadt – Zeitgleich mit dem Weltsozialarbeitstag 2019, der heuer am Dienstag, dem 19. März, stattfindet und sich zum 11. Mal in Folge jährt, veranstaltet die Nationale Vereinigung der Sozialassistenten in Rumänien (CNASR) abends im Athäneum Bukarest in sechster Auflage die Finalrunde der Auszeichnung herausstehender Einzeldienstleistungen auf dem Gebiet der Sozialassistenz. In Fortsetzung der noch jungen einschlägigen Tradition wird die Galaveranstaltung von Fernsehmoderatorin Andreea Marin begleitet. Das Ziel des Ereignisses besteht darin, staatliche Einrichtungen und Nichtregierungsorganisationen sowie Persönlichkeiten und Medienbeauftragte, die sich der Durchführung sozialer Kampagnen widmen, für deren Erfolge öffentlich zu belohnen. Das offizielle Anmelde- und Einschreibeverfahren sämtlicher Bewerber wurde Mitte Januar des Jahres eröffnet, verlief in vier Etappen und bezog eine Online-Stimmabgabe des Publikums und eine Begutachtung durch eine 15-köpfige Fachjury ein.
Die finale Setzliste der zu ermittelnden Preisträger unterschiedlicher Kategorien wie beispielsweise Kinderrecht, Behindertenrecht, Reintegration Obdachloser und ehemaliger Gefängnisinsassen, Altenpflege, öffentliche HIV-Risikovorbeugung, Verringerung von Drogenkonsum und Sexualmissbrauch hält die Namen von vier Personen, die ihre soziale Berufstätigkeit auf dem Kreisgebiet Hermannstadt/Sibiu ausüben, fest. Eugenia Stoica, Angestellte der Zweigstelle Birthälm/Biertan der Kreisbehörde für Sozialassistenz und Kinderschutz, Daniela-Iosefina Balgarazan Rațiu, Angestellte des Rathauses Talmesch/Tălmaciu für den öffentlichen Bereich Sozialassistenz, Lavinia Cias Iagăr, freiberufliche Sozialassistentin, und Teodor-Mihail Pădurean, ebenfalls freiberuflicher Sozialassistent, werden mit berechtigten Hoffnungen auf Einzelauszeichnungen die Fahrt nach Bukarest antreten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*