Gastspiel aus Österreich auf der DSTT-Bühne

Wiener Gruppe stellt Theaterstück über Migration vor

Freitag, 21. März 2014

„Slobodija Odysseia, mon amour!“ wird am Sonntag in Temeswar vorgeführt.

Temeswar (ADZ) – Am Sonntag, dem 23. März, wird auf der Bühne des Deutschen Staatstheaters Temeswar/Timişoara (DSTT) das österreichische Gastspiel „Slobodija Odysseia, mon amour!“ vorgeführt.  Das Ensemble Bahamut Productions aus Wien stellt in seiner Vorstellung das Thema der Migration dar und basiert auf der gegenwärtigen Realität: die Ausweisung der Roma aus Frankreich im Jahr 2010. Das Thema geht von Homers „Odysee“ aus. Flucht, Fremdheit, Suche und Ankunft – all das erforscht die Inszenierung.

Das Stück wurde 2013 für die Europäische Kulturhauptstadt Marseille-Provence entwickelt und noch im selben Jahr in der Kulturhauptstadt Košice in das Programm aufgenommen.  Die Inszenierung entstand unter der Spielleitung der Österreicherin Noemi Fischer, die unter anderem selbst mitspielt. Die restliche Besetzung ist sehr international: Sarah Jeanne Babits kommt aus Frankreich, Thomas Gross aus Deutschland und Manuel Quero Castellano aus Spanien. Für die Musik ist der rumänische Pianist, Komponist und Arrangeur Adrian Gaşpar verantwortlich.

Er wanderte mit sieben Jahren nach Österreich aus und ist in der europäischen Jazzszene für seine exotischen Klänge bekannt.  Das Gastspiel in Temeswar ist in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest entstanden. Das Spiel findet am Sonntag um 19.30 Uhr bei freiem Eintritt statt. Die Vorstellung wird ins Rumänische übertitelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*