Gaststätten und Clubs unter Kontrolle

Zahlreiche Geldstrafen und Mahnungen verhängt

Mittwoch, 04. November 2015

Kronstadt – Insgesamt 134 Gaststätten, davon 25 Clubs, die mit verlängertem Programm bis morgens vier Uhr geöffnet haben, sind im Kronstädter Stadtgebiet in Betrieb. Nach der Bukarester Tragödie haben nun Vertreter der Lokalpolizei und des Inspektorates für Notsituationen eingehende Kontrollgänge in diesen vorgenommen. Bei der im Rathaus stattgefundenen Aussprache betonte Bürgermeister George Scripcaru, dass einer der bekanntesten und im Stadtzentrum, im Modarom-Gebäude, befindliche Times-Club keine gültige Genehmigung seitens des von ihm geleiteten Amtes besitzt. Der ehemalige Kronstädter Eigentümer habe den Club an Hermannstädter Unternehmer abgetreten, nachdem er seine vor Ort befindlichen Tätigkeitsbereiche eingestellt hat. „Laut gesetzlichen Bestimmungen können nur die Finanzagentur oder das Amt für Verbraucherschutz derartige Lokale schließen“,betonte er.  Ciprian Sfreja, Sprecher des Inspektorates für Notsituationen, betonte, dass mehrere Strafen verhängt wurden, da der Club keine Genehmigung für Brandschutz vorweisen konnte. Von den 25 Clubs die kontrolliert wurden, besitzen nur acht sämtliche erforderlichen Genehmigungen. Den anderen 17 Einheiten fehlten die Feuerschutzgenehmigungen seitens der Feuerwehr. In Folge der vorgenommenen Kontrollen wurden 52 Mahnungen ausgesprochen, im Falle von sechs Clubs wurden Strafen in Höhe von insgesamt 30.000 Lei verhängt, betonte Sfreja. Auch sollen die Daten, die im Register der Lokalpolizei vorhanden sind, mit denen des Inspektorates für Notsituationen übereinstimmen, um gemeinsam bei der Gesetzgebung für Clubs und Gaststätten berücksichtigt zu werden. Außer den 134 Gaststätten in der Stadt die genehmigt sind, gibt es weitere 44 die nicht mehr in Betrieb sind, oder deren Genehmigungen abgelaufen sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*