„Gaudeamus“ am Großen Ring

Hermannstädter Universitäten organisierten erstmals öffentliche Abschlussfeier

Donnerstag, 30. Mai 2013

Hermannstadt - Rund 2500 Studenten der Lucian-Blaga-Universität (ULBS) sowie der Akademie der Landstreitkräfte feierten am Dienstagabend ihren bevorstehenden Abschluss auf dem Großen Ring/Piaţa in Hermannstadt/Sibiu. Die zwei Universitäten nutzten das diesjährige Hermannstädter Themenjahr „Sibiu Smart“ (Schlaues Hermannstadt), um erstmals öffentlich ihre Absolventen zu verabschieden.

Für die Studenten sei es ein Feiertag, ebenso wie für ganz Hermannstadt, meinte Prof. Ioan Bondrea in seinem Grußwort an die Studenten. „Hermannstadt ist eine Universitätsstadt“, betonte der Rektor, und diese Tatsache müsse immer wieder hervorgehoben werden. Die Hermannstädter Stadtverwaltung ist sich dessen bewusst, wählte sie doch für die diesjährigen Kulturveranstaltungen ein entsprechendes Motto als Leitthema.

Bürgermeister Klaus Johannis freute sich, dass in diesem Jahr der Große Ring als Bühne für die Abschlussfeier gewählt wurde. Dies unterstreiche die Bedeutung des Ereignisses. Er versicherte den angehenden Absolventen, dass der Hermannstädter Arbeitsmarkt „vorbereitet ist, neue Arbeitskräfte aufzunehmen“. Hermannstadt sei diesbezüglich ein Vorzeigebeispiel in Rumänien. Die hiesigen Unternehmen suchen laut Johannis Spezialisten in allen Bereichen, wobei er gleichzeitig auf die Qualität der Ausbildung der Hermannstädter Universitäten hinwies.

Ein Plädoyer gegen die Abwanderung von gut ausgebildeten Fachkräften hielt Vizerektor Prof. Constantin Oprean. Er appelierte an die Studenten, ihre Kenntnisse im eigenen Land einzusetzen. Weitere Grußworte sprachen der Rektor der Akademie der Landstreitkräfte, Ghiţă Bârsan, Vorsitzende des Hermannstädter Kreisrates, Ioan Cindrea, Präfekt Ovidiu Sitterli und Mitropolit Laurenţiu Streza. Anschließend erhielten Vertreter der neun Fakultäten der ULBS die Gelegenheit, die Studienzeit Revue passieren zu lassen.

Die Zeremonie hatte mit einem Marsch der Teilnehmer von der 90-er Kaserne durch die Heltauer Gasse/Str. Bălcescu zum Großen Ring begonnen. Überlebensgroße Puppen symbolisierten die Fakultäten der ULBS, für die zahlreichen Schaulustigen boten diese ein gefragtes Fotomotiv. Für einen unterhaltsamen Abschluss sorgten die Musiker der Gruppe „Vama“, die ab 21 Uhr auf der Bühne auf dem Großen Ring ein Konzert gaben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*