Gaz Metan Mediasch kehrt in Erstklassigkeit zurück

Montag, 30. Mai 2016

Der rumänische Fußball bleibt einer, dessen Resultate nicht selten von Schiedsgerichten entschieden werden. So weiß auch Zweitligist UTA Arad wenige Tage vor ihrem Antritt im Relegationsspiel um den Aufstieg ins Oberhaus noch immer nicht, wer ihr Gegner sein wird. Die gesamte Planung ist offen, da derzeit nicht klar ist, ob der kommende Gegner Rapid Bukarest oder Dunărea Călăraşi heißt. Rapid hat zwar die erste Staffel gewonnen, könnte jedoch mit Punktabzügen wegen versäumter Finanzauflagen bestraft werden. Ist dies der Fall, muss Rapid in die Relegation gegen den zweiten der Weststaffel, UTA Arad und Călăraşi schafft direkt den Sprung in die Erstklassigkeit. Den direkten Aufstieg hat am Wochenende auch Gaz Metan Mediasch nach einem Heimunentschieden (1:1) gegen CS Mioveni geschafft. Die Mediascher sichern sich den sofortigen Wiederaufstieg, nachdem sie im vergangenen Jahr in die Zweitklassigkeit mussten. Den zweiten Rang der West-Serie sicherte sich UTA nach einem 3:2-Sieg beim FC Kronstadt, eine Mannschaft, die Kennern zufolge vor der Auflösung steht.
Unterdessen geht das Rennen um den Klassenerhalt in der Zweiten Liga weiter. Şoimii Pankota gewann ihre Heimbegegnung gegen Metalul Reschitza knapp 1:0 und sicherte sich einen Spieltag vor Ablauf der Saison in der Play-Out-Runde zumindest den Relegationsplatz.  Möglicherweise waren auch diese Spiele ganz einfach Alibi-Partien, denn nach vielen sich anbahnenden Insolvenzen und Pleiten könnte jede noch verfügbare Mannschaft auch den Klassenerhalt schaffen.



Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*