Gebührenfrei: TU bekommt meiste Plätze

Samstag, 16. Juni 2012

Temeswar - Etwa 6000 subventionierte Plätze gibt es an den vier staatlichen Universitäten im westrumänischen Temeswar. Die meisten davon an der TU Politehnica, die fast die Hälfte der gebührenfreien Plätze zugesprochen bekommt. Dies geht wohl auch darauf zurück, dass die TU die einzige in Temeswar ist, die eine Uni ersten Ranges in Temeswar ist. Mit 320 Plätzen ist die Fakultät für Computertechnik führend, vor jener für Elektronik und Telekommunikation (300). Ivan Bogdanov, Leiter des Departements für angewandte Elektronik an der Fakultät für Elektronik und Telekommunikation, hatte der ADZ vor Kurzem gesagt, dass an seine Abteilung meist die besten Absolventen kommen und es da immer eine Aufnahmeprüfung gegeben hat – auch in Zeiten, als eine Aufnahme an rumänischen Hochschulen über die Leistung beim Abitur Gang und Gäbe war. An der West-Universität gibt es 2000 neue vom Staat geförderte Studienplätze.

An der Hochschule für Landwirtschaft und Tiermedizin sind 630 subventionierte Studienplätze für das erste Jahr, das sind etwas weniger als im vergangenen Jahr; 150 davon kommen der Fakultät für Tiermedizin zu. Die wenigsten aus dem Staatshaushalt finanzierten Studienplätze kommen in Temeswar der Medizin-Uni zu. 600 Plätze stehen da den Studenten des 1. Jahrgangs zur Verfügung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*