Geburt in Haltestelle

Dienstag, 30. Juni 2015

Temeswar – Eine 28 Jahre alte Frau aus Temeswar ist mittlerweile bekannt für ihre Geburten im Rettungswagen. Am Montag brachte sie nun ein Kind in einer Straßenbahnhaltestelle zur Welt. Der Weg ins Krankenhaus ist zumindest als abenteuerlich zu bezeichnen. Die Frau wollte zur Geburt ihres sechsten Kindes mit der Straßenbahn in die Entbindungsklinik fahren. In der Haltestelle setzten jedoch die Wehen ein, sodass der Rettungswagen vorfahren musste. Obwohl dieser laut Rettungsdienst schon drei Minuten nach dem Anruf vor Ort war, hatte die Frau bereits in der Haltestelle, im Beisein einer weiteren Frau, das Kind zur Welt gebracht. Die Rettungssanitäter ergriffen die ersten spezifischen Maßnahmen und durchtrennten die Nabelschnur, wegfahren konnte der Rettungswagen jedoch wegen einer defekten Tür nicht. Erst ein zweites Rettungsfahrzeug konnte nun die sechsfache Mutter ins Krankenhaus bringen. Ihre vier letzten Geburten erfolgten alle im Rettungswagen, die fünfte eben in einer Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*