Gedenkveranstaltung für Alexander Tietz

Dienstag, 09. Oktober 2018

Temeswar/Reschitza – Im Rahmen der Deutschen Kulturdekade des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ findet in diesem Jahr auch eine Veranstaltung in Temeswar/Timişoara statt. Am Mittwoch, den 10. Oktober, werden der 120. Geburtstag und der 40. Todestag des Berglanddeutschen Schriftstellers Alexander Tietz begangen. Die Veranstaltung ist für 17.30 Uhr im Karl-Singer-Saal des Adam-Müller-Guttenbrunn-Hauses anberaumt.

Im Rahmen des 300-jährigen Jubiläums seit der Ansiedlung des Banater Berglandes mit Deutschen und „100 Jahre Großrumänien“ findet am Donnerstag, dem 11. Oktober, ab 15.30 Uhr, im Deutschen Alexander-Tietz-Zentrum aus Reschitza ein Symposium mit internationaler Beteiligung statt. Ein Orgelkonzert mit Dr. Franz Metz ist kurz nach 18 Uhr in der römisch-katholischen Maria-Schnee-Kirche vorgesehen. Das Symposium wird am Freitag ab 10 Uhr im Tietz-Zentrum fortgesetzt. Nachmittags stellen ab 17.30 Uhr die Autoren Ioan Velica, Anton Herman und Constantin Sorin Burian das technische, rumänisch-deutsche Bergbau-Wörterbuch in der „Semn de Carte“-Buchhandlung aus Reschitza vor.

Am Samstag feiert die „Heilige Teresa von Ávila“-Kirche in Wolfsberg/Gărâna ihr Weihefest. Die Festmesse ist für 11.30 Uhr vorgesehen. Am Sitz des Ortsforums in Dognatschka/Dognecea steht am Nachmittag ab 17 Uhr die Fotoprojektion „Dognatschka gestern und heute“ von Klaus Lucian Mihnea an.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*