Geheimdienstchef George Maior tritt zurück

Mittwoch, 28. Januar 2015

Bukarest (ADZ) - Der Chef des Rumänischen Inlandsgeheimdienstes (SRI) George Maior ist am Dienstag zurückgetreten, seine Demission wurde von Staatschef Klaus Johannis angenommen, hieß es in einer kurzen Pressemitteilung des Präsidialamts. Der Rücktritt Maiors erfolgt eine Woche nachdem dieser harsche Kritik an dem Verfassungsgericht ausgeübt hatte. Dieses hatte der Reihe nach die drei sogenannten „Big-Brother“-Gesetze gekippt. Maior beklagte sich mehrmals über „Lücken“ in der Gesetzgebung, die die Arbeit des SRI erschweren. Am Samstag hatte der Geheimdienstchef in einem Fernsehgespräch erklärt, Staatschef Johannis habe ihn nicht zum Rücktritt aufgefordert. Maior war seit acht Jahren Chef des Inlandsgeheimdienstes.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 28.01 2015, 16:26
Es entsteht der Eindruck daß die versammelte Nomenklatura aus Legislative/Exekutive/Judikative kein gesteigertes Interesse an einem erweiterten Werkzeugkasten für den SRI hat - vermutlich aber nicht wegen radialer Islamisten.
Helmut, 28.01 2015, 12:10
Er hat vollkommen Recht,warum soll er sich weiter herum streiten.Wer es besser machen kann,soll diesen Job übernehmen.Sicherheit hat ihren Preis,dass sollte man nie vergessen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*