Gekürzte Diäten: Unterhaus will Schwänzer bestrafen

Dienstag, 05. Mai 2015

Bukarest (ADZ) - Die Abgeordnetenkammer scheint die Schwänzer aus den eigenen Reihen satt zu haben und gegen diese resoluter vorgehen zu wollen. So beschloss die Kammerleitung am Montag, vier „Wiederholungssünder“ mit der Kürzung ihrer Abgeordneten-Diäten abzustrafen – es handelt sich dabei um die Parlamentsabgeordneten Mircea Roşca (PNL), Florentin Gust (PSD), Florin Aurelian Popescu (PMP) und Andrei Sava (PSD), die ihre Abwesenheit vom letzten November und Dezember bis zum heutigen Tag in keiner Form begründet haben, teilte der Sekretär des Unterhauses, Niculae Mircovici, mit. Die vier Volksvertreter müssen, laut Mircovici, Abstriche von jeweils einem Prozent ihrer Diäten für jeden unbegründet gefehlten Arbeitstag hinnehmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Konrad, 06.05 2015, 15:18
pro Tag, Hanns - und bei den paar Arbeitstagen je Monat bleibt dann immer noch eine stattliche Summe fuer's Nichtstun uebrig. Na denn - lassen wir und in's Parlament waehlen und gehen anschliessend in aller Ruhe unseren Privatgeschaeften nach; suntem in Romania
Hanns, 06.05 2015, 11:46
"Abstriche von jeweils einem Prozent ihrer Diäten" - das ist ja wirklich zum Lachen! Wem wird schon so eine "drakonische" Strafe wirklich abschrecken?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*