Geländelauf für einen guten Zweck

Zur Auswahl: dreizehn gemeinnützige Initiativen

Freitag, 03. Oktober 2014

Kronstadt – Für Sonntag, den 19. Oktober, ist im Abenteuerpark beim Noua-See im gleichnamigen Kronstädter Wohnviertel ein besonderer Geländelauf mit Hindernissen geplant. Veranstalter sind eine Initiativgruppe zur Gründung einer Kronstädter Community Foundation, („Fundaţia Comunitară Braşov“) so wie es sie bereits in zwölf rumänischen Städten gibt. Die Hälfte der Startgebühren wird einem der dreizehn zur Auswahl stehenden Projekte überwiesen gemäß dem Wunsch jedes Teilnehmers oder jeder Mannschaft. Zur Auswahl stehen folgende Projekte: Unterstützung gehbehinderter Personen (Rafael-Stiftung), Spielplätze in Parks (Verein Colors), Unterstützung für einen Teilnehmer an den paralympischen Spielen in Rio de Janeiro, 2016 (As. Club Sportiv Cumpără Responsabil), Sonderförderung für begabte Jugendliche vom Land (International Award for Young People), Frühdiagnose hörgeschädigter Kinder (Verein „Darul auzului“), Microchips für Kronstädter Hunde und Katzen („Milioane de Prieteni“), Förderung der Studenten (AIESEC), Infozentrum für Schutzgebiete (Stiftung „Pro Park“), Kinderspielplatz für behinderte Kinder („Copiii de Cristal“), On: Freizeitaktivitäten in der Natur; Off: Fernsehen, iPhone, iPad (Stiftung „Jules Verne“), Teilnahme einer Tanzgruppe, die auch Behinderte einschließt an einem internationalen Tanzwettbewerb (Verein Sf. Haralambie), Kurse für minderbemittelte Mütter („Happy Moms“), Fotoausstellung über städtische Eleganz in den ’50-er Jahren („Rockabily Romania“).

Gelaufen wird auf zwei Strecken: eine kürzere (4 km lang) wo sich auch Familien anmelden können, und eine längere (7 km). Auf der Trasse sind 15 Hindernisse eingerichtet (Tunnel, Strohpyramiden, Rutschbahn etc.), die als mittelschwer und leicht gelten. Der Hindernislauf,  der außer der Initiativgruppe zur Stiftungsgründung, auch von dem Verein für kommunitäre Beziehungen (ARC) veranstaltet und von dem Bürgermeisteramt Kronstadt/Braşov und Carpathian MTB Trails Braşov unterstützt wird, trägt den Namen „Braşov Heroes“. Bekannte Kronstädter wie der Ultra-Marathonläufer Andrei Roşu, Mihai Surzu von der Band Hi-Q und die Bloggerin Petronela Rotar haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Jede/r kann, laut Veranstalter, zumindest für einen Tag zu einem Helden der Gemeinschaft  werden, indem er/sie sich für Behinderte, für den Naturschutz, für Tiere, für Kindererziehung oder für andere gemeinnützige Anliegen einsetzt und dabei auch schöne Stunden mit Familie oder Freunden in der Natur verbringt.
Weitere Einzelheiten, Einschreibungen und Spendenmöglichkeiten auf: www.brasovheroes.fundatiacomunitarabrasov.ro

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*