„Gelbe Skorpione“ beenden Einsatz in Afghanistan

Freitag, 23. August 2013

Temeswar (ADZ) - Der Afghanistan-Einsatz des Temeswarer 2. Manöver-Bataillons „Gelbe Skorpione“ ist beendet. Die 500 Soldaten wurden am Donnerstag in ihrer Heimatstadt von Verteidigungsminister Mircea Duşa begrüßt, der sich anlässlich einer feierlichen Zeremonie für ihren „mutigen Einsatz unter Lebensgefahr“ bedankte. Die „Gelben Skorpione“ hätten ihre Mission am Hindukusch umso erfolgreicher abgeschlossen, als dass sie bis zum letzten Mann in die Heimat zurückgekehrt seien – zwar seien vier von ihnen verletzt worden, glücklicherweise jedoch alle auf dem Weg zur Besserung. Auch Bataillonskommandant Cristian Dan dankte seinem Trupp ausdrücklich für den erfolgreich verlaufenen Kampfeinsatz in der südwestafghanischen Provinz Zabul.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 23.08 2013, 12:13
Lieber Hans da täuscht du dich ein bisschen wegen der Kosten. Als Nato Truppen werden die Kosten aus dem Nato Haushalt bestritten den überwiegend Länder wie USA, Deutschland, Grossbritannien....finanzieren. Aus diesem Topf bekommen Länder wie Rumänien sogar einen Überschuss für so einen Einsatz Für Rumänien war das Ganze unterm Strich ein Geschäft. Die Kosten fallen in Deutschland.... an.
Hanns, 23.08 2013, 11:52
Jetzt wäre es auch an der Zeit der rumänischen Bevölkerung zu sagen, was der Einsatz dieser 500 Soldaten in Afghanistan dem Steuerzahler gekostet hat.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*