Geld etwas teurer geworden

Dienstag, 11. März 2014

Bukarest (ADZ) - Das Finanzministerium hat am vorigen Donnerstag eine Staatsanleihe von 700 Millionen Lei auf dem rumänischen Kapitalmarkt platziert. Die durchschnittliche Rendite der dreijährigen Anleihe beträgt 4,25 Prozent p. a. Bei der letzten Anleihe mit derselben Laufzeit bekam das Finanzministerium im Februar noch billigeres Geld und zwar zu einer Rendite von 4,06 Prozent. Im März will das Finanzministerium insgesamt 2,68 Milliarden Lei auf dem rumänischen Kapitalmarkt und 200 Millionen Euro von den Außenmärkten borgen. Seit Anfang des Jahres hat der rumänische Staat insgesamt 7,931 Milliarden Lei auf dem Binnenmarkt und 2 Milliarden US-Dollar auf den internationalen Kapitalmärkten geborgt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*