Geld für die Dürre des Jahres 2012 von der EU

Samstag, 26. Oktober 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nachdem das Europäische Parlament Donnerstag eine Haushaltsumschichtung 2013 und eine Erhöhung der Fonds um 2,7 Milliarden Euro vorgenommen hat, besteht die Möglichkeit, bis Jahresende verschiedene Zahlungen vorzunehmen. Darunter befinden sich auch die Entschädigungen, die Rumänien infolge der Dürre und der Waldbrände von 2012 erhält. Der EU-Kommissar für Regionalpolitik, Johannes Hahn, hatte bereits am 3. Oktober mitgeteilt, welche Summen verschiedene Länder wegen Naturkatastrophen erhalten. Für Rumänien sind von der Europäischen Kommission 2,4 Millionen Euro vorgesehen als Hilfe für die Deckung der Schäden, die wegen der extrem hohen Temperaturen und durch Dürre und Waldbrände im Sommer 2012 entstanden sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*