Geld für Schülerstipendien gesammelt

Samstag, 04. November 2017

Temeswar/Beiuş – Seit mehreren Jahren zieht der IT-Ingenieur Remus Sime seine Laufschuhe an und bereitet sich auf ein 200-Kilometer langes Rennen vor. Alles hat einen wohltätigen Hintergrund: Der Hobbyläufer will dabei Geld für Schüler der „Samuil Vulvan“-Schule in Beiuş sammeln. Das Projekt „Alerg pentru o cauză“ (Ich laufe für einen Zweck) hat Remus Sime vor vier Jahren ins Leben gerufen. Heute startet der IT-Ingenieur zum fünften Mal seinen 200-Kilometer-Lauf zwischen Temeswar und Beiuş im Verwaltungskreis Bihar/Bihor. Das Endziel soll der Läufer morgen erreichen.

Ziel der Initiative des Wahltemeswarers ist, Geld zu sammeln, um Schüler mit guten Schulergebnissen (Jahresmittelnote von 9 aufwärts) aus benachteiligten Familien zu helfen, ihr Studium fortzusetzen. Die Kleinstadt in Bihar ist der Geburtsort des Wahltemeswarers. „Dies ist meine Art und Weise, der Gesellschaft, die mich ausgebildet hat, etwas zurück zu geben“, sagt Remus Sime. Er selber hat die „Samuil Vulvan“-Schule in Beiuş abgeschlossen. Seit der ersten Auflage seiner Kampagne 2013 wiederholt Sime jedes Jahr seine wohltätige Aktion. Doch seine erste Beihilfe für Schüler spendete der IT-Ingenieur 2012 nach seiner Teilnahme am Marathon in Wien.

Seit Beginn der Aktion haben 71 Schüler aus Beiuş Jahresstipendien von je 1200 Lei bekommen. Wer mit Spenden beitragen möchte, der kann Geld auf die Konten des Vereins „Bunul Samaritean Beiuş“ fließen lassen: RO83RNCB0034021802850001 und RO14RZBR0000060014437330. Details über das Rennen, die Spenden und Stipendien kann man von der Webseite alergpentruocauza.ro abrufen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*