Gelder für Reparaturen von Kirchenburgen

Samstag, 16. Dezember 2017

Kronstadt – Die Kirchenburg von Wolkendorf/Vulcan soll in eine Reiseroute für Touristen aufgenommen werden nach der Durchführung eines Projektes im Wert von 1,5 Millionen Lei, das von der Entwicklungsagentur Zentrum mit dem Sitz in Karlsburg/Alba Iulia mit 1,33 Millionen Lei finanziert wird. Das Projekt sieht Reparaturen und Konservierungsarbeiten vor und wurde kürzlich unterzeichnet, wie uns Pfarrer Uwe Seidner bestätigte. Die Kirche von Wolkendorf wurde im 13. Jahrhundert als romanische Basilika errichtet, im 15. Jahrhundert erhielt sie einen gotischen Chor. Zerstört im Jahr 1611 wurde sie 1665 wiederaufgebaut. Die Burg um die Kirche wurde im 16. Jahrhundert errichtet und umfasst mehrere Türme. Der gegenwärtige Glockenturm wurde in den Jahren 1793 – 1794 errichtet.

Ebenfalls vergangene Woche wurde auch die Finanzierung für Reparaturen, Konservierung und Einführung in Touristikrouten der Kirche von Seligstadt/Seliştat genehmigt. Das Projekt sieht 1,33 Millionen Lei vor, von denen 1,27 Millionen Lei aus europäischen Mitteln getragen werden sollen. Die Kirche von Seligstadt wurde in den Jahre 1300 – 1350 gebaut und erhielt im 15. Jahrhundert eine Befestigungsanlage. Vor einigen Jahren wurde auf Initiative von Pfarrer Dr. Johannes Klein, bzw. der Evangelischen Kirche von Fogarasch, ein Jugendbegegnungszentrum errichtet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*