Gelder für Schifffahrt und Schleusenmodernisierung

Donnerstag, 09. August 2018

Auch der Donau-Schwarzmeer-Kanal soll überholt und besser ausgelastet werden. Foto: Wikimedia Commons

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Bewilligung von Investitionen im Wert von 59 Millionen Euro zur Modernisierung der rumänischen Binnenschifffahrt sowie der Schleusen am Donau-Schwarzmeer-Kanal und am Kanal Midia Năvodari-Poarta Albă gab die EU-Kommissarin für Regionalpolitik Corina Creţu bekannt. „Das Projekt bietet eine bessere Auswertung des riesigen Potenzials, über welches die Binnenschifffahrt im Bereich des Handels verfügt. Sie bietet Vorteile für den gesamten Süd-Osten Rumäniens aber auch für die Makroregion der Donau, die neun EU-Mitgliedstaaten und weitere fünf Nachbarstaaten vereint.

Die Modernisierung der Schleusen wird zusammen mit der Verbesserung der Sicherheit der Schifffahrt und des Schutzes der anliegenden Bereiche bei Überschwemmungen ein Wachstum der Binnenschifffahrt um knapp 50 Prozent ermöglichen“, so die EU-Kommissarin Cre]u. Langfristig deuten Studien einen Wechsel vom Landtransport zur Schifffahrt und dem Bahntransport an.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*