Geldprämie für erstmaligen Stromanschluss möglich

Mittwoch, 27. März 2019

Bukarest (ADZ) - Ein von der Union Rettet Rumänien (USR) vorgeschlagenes Gesetzesprojekt, welches den Zugang isolierter Haushalte zu einer Stromquelle erleichtern soll, ist am Montag stillschweigend vom Senat gebilligt worden, nachdem die Frist für die Debatte abgelaufen ist.

Das Ende November 2018 im Oberhaus eingebrachte Projekt sieht vor, dass Haushalte, die bisher keinen Zugang zu elektrischer Energie haben, eine Prämie von bis zu 7000 Lei erhalten, um sich an eine Stromquelle anzuschließen.
Laut dem Gesetzesentwurf kann das Geld neben der Anbindung an das öffentliche Elektrizitätsnetz auch für die Anschaffung von Solarmodulen oder anderer erneuerbarer Energiequellen verwendet werden. Zu den Bedingungen gehört auch, dass die Empfänger keine Schulden an das Lokalbudget haben und ein gewisses Höchsteinkommen nicht überschreiten. Das Abgeordnetenhaus ist diesbezüglich die entscheidende Parlamentskammer.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*