Gelungene Deutsch-Olympiade

Zum erstenmal Landesphase in Großwardein

Mittwoch, 27. April 2016

Festsaal der Universität Großwardein – starkes Interesse für die Deutsch-Olympiade

Großwardein -  Vom 18. bis 21. April wurde die Landesphase der Deutsch-Olympiade  zum ersten Mal in Großwardein/Oradea organisiert.  Montag reisten die 99 besten Schüler im Fach Deutsch als Muttersprache aus den Klassen VII. - XII. in Großwardein an. Die feierliche Eröffnung  fand im Festsaal der Christlichen Universität Partium statt. Zu den Schülern sprachen Ovidiu Ganţ, Abgeordneter des DFDF, Dr. Alexandru Szepesi, Direktor für DaM im Bildungsministerium. Botschaftsrat Benedikt Saupe von der österreichischen Botschaft in Bukarest sagte, es sei schön, dass so viele Jugendliche aus dem ganzen Land für die deutsche Sprache Interesse zeigen. Rolf Maruhn, Konsul des Deutschen Konsulats Temeswar betonte die  Freude, die  diese Sprache bereiten kann.

Die stellvertretende Generalschulinspektorin des Kreises Bihor, Kery Hajnalka teilte mit, dass die Ergebnisse des Wettbewerbs am Donnerstag bekannt gegeben  werden, so hatten die Schüler noch am Mittwoch einen Ausflug nach Meziad zur Tropfsteinhöhle und nach Palota, ein schwäbisches Dorf im Kreis Bihor, machen können. Der Gastgeber Nicolae Marcel Ungur, Direktor der Friedrich Schiller-Schule Großwardein unterstrich, wie sehr er sich geehrt fühlt, nach mehr als 25 Jahren zum ersten Mal die Deutsch-Olympiade in seiner Schule organisieren zu dürfen. Die Preisverleihung  fand in der Aula der Universität Großwardein Donnerstag, den 21 . April statt. Es herrschte Freude und Neugierde auf den Gesichtern. Man hat den besten Wettbewerbteilnehmern 18 Prämien und weitere 10 Preise verliehen. Die den ersten Preis gewonnen haben, bekamen 120 Lei, für den zweiten bzw. dritten Preis bekamen die Gewinner 90 und 65 Lei. Dank den Sponsoren wurden diese Preise verdoppelt. Preise bekamen nicht nur einzelne Schüler, sondern auch Gruppenarbeit wurde ausgezeichnet.

Ottilia Kellermann

Kommentare zu diesem Artikel

Ottilia, 29.04 2016, 16:30
Natürlich kann man auch die Namen erfahren, unter diesem Link finden Sie:
http://nationala-germana-materna-2016.liceulgermanoradea.ro/page/rezultate
Adalbert, 28.04 2016, 11:56
Könnte man auch die Namen der Preisträger erfahren?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*