Gemeinde ohne Verwaltungsbehörde

Dienstag, 22. Januar 2019

Kronstadt – Einen einzigartigen Fall verzeichnet die Gemeinde Augustin im Kronstädter Kreisgebiet, die eine Verwaltungskrise durch-schreitet. Diese hat gegenwärtig weder Bürgermeister, noch Vizebürgermeister, und auch keinen legal funktionierenden Gemeinderat. Den Haushalt stellt die Sekretärin der Gemeinde, Elena Taus, zusammen, sie fasst auch Beschlüsse, wenn es erforderlich ist, und kontrolliert deren Durchführung.

Kreispräfekt Marian Rasaliu erklärte, dass er die Sachlage der Regierung fast monatlich zur Kenntnis bringt, so dass diese auf höchster Ebene bekannt ist. Einziger Bescheid der ihm erteilt wird, ist, dass auf Landesebene teilweise Lokalwahlen vorgenommen werden. Doch wann das sein wird, steht in den Sternen geschrieben. Im Kreisgebiet gibt es noch Ortschaften, die keinen Bürgermeister haben, da diese verurteilt oder ihre Ämter für inkompatibel erklärt wurden. Derartige Fälle sind in Predeal, Hoghiz, Törzburg/Bran und Weidenbach/Ghimbav zu verzeichnen. Auch ist der Bürgermeister der Gemeinde Părău vor Monaten gestorben. Die Vizebürgermeister der Ortschaften sind im Amt geblieben.

In Augustin wurde der Bürgermeister Sebastian Porumb (PSD) 2017 seines Amtes enthoben, da er als inkompatibel von der Integritätsbehörde erklärt wurde. Im Sommer 2018 blieb die Gemeinde auch ohne Vizebürgermeister. Marin Groza, ebenfalls PSD-Mitglied, verlor die politische Unterstützung seiner Partei und musste zurücktreten. Unzufrieden darüber, zogen sich die vier Mitglieder seitens der PNL im Gemeinderat zurück, so dass von den 11 Ratsmitgliedern nur noch fünf legal im Gemeinderat sind. Da dieser somit aber keine Mehrheit mehr hat, können von ihm keine Beschlüsse gefasst werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*