Gemeinsame Gedenkfeier am Volkstrauertag

Erinnerung an die Gewalt- und Kriegsopfer

Dienstag, 21. November 2017

Frankreich, Deutschland und Bulgarien waren bei der Gedenkfeier durch ihre Botschafter Michčle Ramis, Cord Meier-Klodt und Todor Churov vertreten.

Bukarest (ADZ) - Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Cord Meier-Klodt, der Republik Bulgarien, Todor Churov, und die Botschafterin der Republik Frankreich, Michčle Ramis, waren am Sonntag in Bukarest auf der gemeinsamen Gedenkfeier für die Opfer des Ersten Weltkrieges anwesend. Es wurde an Soldaten und Zivilisten, zu Zwangsarbeit verurteilte oder verfolgte Personen und Zwangsvertriebene erinnert.

„Wir gedenken weder Gewinnern noch Verlierern, wir erinnern uns an die gemeinsame Verantwortung, solche Taten in Europa künftig zu verhindern“, so der deutsche Botschafter. Die Feier fand auf den Militärfriedhöfen Pro Patria und Bellu statt. Kränze wurden u. a. von der rumänischen Staatspräsidentschaft, vom rumänischen Königshaus, dem Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien niedergelegt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*