Gemeinsame Verdienste

Vollversammlung des Ortsforums Kronstadt

Donnerstag, 28. Februar 2013

Der neue Vorstand des Ortsforums Kronstadt (von links): Thomas Şindilariu (Vorsitzender), Wolfgang Wittstock (Vorsitzender des Kreisforums und Mitglied im Kreisrat), Dieter Drotleff (Mitglied im Kreisrat), Paul Binder, Werner Lehni, Werner Braun (Stadtrat), Rolf Truetsch, Christian Macedonschi (Stadtrat), Albrecht Klein. Foto: Ralf Sudrigian

Die am Dienstag, dem 19. Februar, beim Sitz des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Kronstadt abgehaltene Vollversammlung des Ortsforums Kronstadt bot die Gelegenheit zu einer Rückschau der Forumstätigkeit im Vorjahr sowie zu Aussprachen zu aktuellen Themen. Darüber hinaus wurde in der Person von Thomas Şindilariu, Leiter des Archivs der Honterusgemeinde, der neue Vorsitzende gewählt. In einem zweiten, durch Ankreuzen der Kandidaten auf einer auf den Wahlzettel vorgedruckten Liste erfolgten geheimen Wahlgang, wurden die acht Vorstandsmitglieder bestimmt (siehe Foto).

Den in nicht sehr hoher Zahl erschienenen Forumsmitgliedern präsentierte Dieter Drotleff, stellvertretender Vorsitzender des Ortsforum, den Tätigkeitsbericht fürs Vorjahr. Hervorgehoben wurden die guten Wahlergebnisse des Kronstädter Forums bei den Lokalwahlen, das nun im Stadtrat durch Werner Braun und Christian Macedonschi vertreten ist sowie zwei Kreisratsmitglieder (Wolfgang Wittstock und Dieter Drotleff), einen Stadtrat in Reps (Karl Hellwig) und einen Gemeinderat in Bodendorf (Caroline Fernolend) stellt.

„Durch eine aggressive, doch dezente Wahlkampagne ist dieser Erfolg erzielt worden, wobei allen die dabei mitgewirkt haben, bester Dank ausgesprochen werden muss. Und dabei ist nicht zu vergessen, dass nicht nur die wahlberechtigten Angehörigen unserer Gemeinschaft für die Vertreter des Forums stimmten, sondern auch viele aus der Reihe der Mehrheitsbevölkerung und anderer Nationalitäten“, heißt es im Bericht.

Auch bei den Parlamentswahlen erzielte der Forumskandidat Ovidiu Ganţ ein beachtliches Ergebnis: nach dem Kreis Hermannstadt die meiste Stimmenanzahl in einem Verwaltungskreis. Dazu beigetragen hat auch die Tatsache, dass der Forumsabgeordnete im Vorjahr gleich dreimal den Einladungen seitens des Ortsforums Kronstadt gefolgt ist.

Im Tätigkeitsbericht wurden die wichtigsten Ereignisse aufgezählt bei denen das Ortsforum als Veranstalter oder Mitveranstalter beteiligt war (Apollonia-Hirscher-Preisverleihung, Gedenkfeier anlässlich des 100. Geburtstages des Kronstädter Komponisten Norbert Petri, Bunter Abend) oder an denen die Ortsforumsmitglieder teilnahmen (u.a. Bartholomäusfest, Honterus-Schulfest, das berufliche Orientierungsprogramm des Deutschen Wirtschaftsklubs Kronstadt „Fit for future“).

Ausschlaggebend für den Erfolg und das Zustandekommen dieser Veranstaltungen war auch die gute Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern wie Honterus- und Bartholomä-Kirchengemeinden, Honterusschule, Saxonia-Stiftung, Deutsches Kulturzentrum Kronstadt, Deutscher Wirtschaftsklub Kronstadt, Stadt- und Kreisbehörden, Kulturinstitutionen, beson-ders Museen, den nun zur „Heimatgemeinschaft Kronstadt“vereinten ehemaligen deutschen HOGs Kronstadt und Bartholomae.

Nach Kurzberichten der Vorstandsmitglieder über die Bereiche für die sie zuständig waren, folgten weitere Wortmeldungen. Einige der Hauptgedanken dieser Berichte und Wortmeldungen sollen in einer Zusammenfassung vorgestellt werden: gute deutsche Kulturvermittlung als Verdienst von Kulturgruppen die individuell und „ziemlich unabhängig“ auftreten (Eckart Schlandt); das Forum als Plattform für Kulturangebot (Thomas Şindilariu); Maßnahmen (offizielles Schreiben an den Kreisrat) zur Korrektur einer fehlerhaften deutschen Übersetzung der neuen Infotafeln für Touristen wobei der rumänische Originaltext an und für sich überarbeitet werden sollte (Wolfgang Wittstock), ein großes Lob an das Wahlkampagne-Team, sodass die Stimme des Forums nun auch in Stadt- und Kreisrat zu hören ist (Albrecht Klein);

Dank für Unterstützung des Jugendforums in gleich mehreren Bereichen (Paul Binder, Vorsitzender des Jugendforums); mehr Aufmerksamkeit also Implikation, Werbung, Unterstützung seitens des Ortsforums in Bezug auf das Studien- und Kulturangebot der  Germanistikabteilung an der hiesigen Uni (Carmen Puchianu); Deutsche Fachschule Kronstadt – ein erfolgreiches Modellprojekt (Werner Braun); Sanierung der Innenstadt als Priorität der Behörden sowie  effiziente Forumstätigkeit um bei den nächsten Wahlen die Zahl der Forums-Stadt- und Kreisräte zumindest zu verdoppeln (Christian Macedonschi).

Dem neuen Vorstand und dessen Vorsitzender steht ein weites Aufgabenfeld offen. Entscheidend wird aber nicht allen die Arbeit der Forumsleitung sein, sondern auch die Unterstützung und Beteiligung möglichst vieler und aktiver Kronstädter Forumsmitglieder.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*