Gemeinsame Zukunft angestrebt

Der Rahmen einer Partnerschaft soll formuliert werden

Freitag, 07. Juli 2017

Hermannstadt - Im weiteren Rahmen der Partnerschaft zwischen der Entwicklungsregion Zentrum und dem Land Brandenburg sowie infolge des Besuches der brandenburgischen Staatssekretärin für Europa und Verbraucherschutz, Anne Quart, empfangen die Region Zentrum und der Kreis Alba den Besuch einer deutschen Jugendgruppe anlässlich eines Austausches mit den Schülern der deutschen Schule in Mühlbach/Sebeş. Das Dr.-Wilhelm-Polthier-Lyzeum in Wittstock und die deutsche Schule in Mühlbach werden infolge des Dokumentationsbesuches einer Delegation der deutschen Seite, geleitet von der Direktorin Dr. Eva-Maria Vanino, demnächst eine Partnerschaft eingehen. Zweck des bis Sonntag dauernden Aufenthaltes der deutschen Lehrer und Schüler ist es, mit den Partnern vor Ort einen Rahmen für die kommende Kooperation zu schaffen.

Für ein besseres Kennenlernen Rumäniens und der Region Zentrum findet ein Rundtischgespräch der Partner statt und die Mühlbacher Schüler bieten eine Theatervorführung in deutscher Sprache. Auf dem Programm stehen desgleichen ein offizielles Treffen mit dem Mühlbacher Bürgermeister, Dorin Nistor, eine Führung durch Mühlbach und Umgebung und Besuche im Râmeţ-Kloster, in Hermannstadt/Sibiu sowie einer kürzlich renovierten Kirchenburg. Für Samstagabend ist die Unterzeichnung eines Partnerschaftsabkommens geplant, welches unter anderem auch den Besuch der rumänischen Seite in Wittstock und die Teilnahme an einem Festival im deutschen Bad Freienwalde im September vorsieht, wo die rumänischen Schüler für die Region Zentrum werben werden. Das Projekt koordiniert die Mühlbacher Vertretung der Partnerschaft zwischen dem Land Brandenburg und der Region Zentrum, in Zusammenarbeit mit der Agentur für Regionalentwicklung Zentrum (ADR Centru) durch das Informationszentrum Europe Direct.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*