Gemeinsames Kulturerbe im Blickpunkt

Kulturprogramm der Österreich-Bibliothek Temeswar

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Eröffnung einer Ausstellung über Maria Theresia an der West-Uni Temeswar zum Anlass des 25. Jubiläums der Österreich-Bibliothek.
Foto: Zoltán Pázmány

Die Temeswarer Österreich-Bibliothek beging Mitte des Jahres 25 Jahre seit ihrer Gründung (Februar 1992) in feierlichem Rahmen und im Beisein hoher österreichischer Gäste an der Temeswarer West-Uni. Nun startet die Österreich-Bibliothek Ende Oktober ihr vielseitig konzipiertes Kulturprogramm. Laut Prof. Dr. Roxana Nubert vom Germanistik-Katheder der West-Uni Temeswar soll die Bibliothek erstens weiterhin mit viel Novitäten dem Interesse der Studierenden und Lehrer für die österreichische Kultur und Literatur entgegenkommen. Sie soll aber auch ein schöner Ort der Begegnung für all jene abgeben, die ein Interesse für das gemeinsame Kulturerbe Österreich- Temeswar (Klein-Wien) und Banat hegen. Für alle Besucher veranstaltet die Österreich-Bibliothek demnach alljährlich ein ansprechendes Kulturprogramm mit Vorträgen, Lesungen, Treffen mit Persönlichkeiten aus Österreich und Rumänien, mit Theater- oder Musikabenden und Ausstellungen. Am 20.Oktober, um 16.30 Uhr startet Prof. Dr. Ileana Pintilie (West-Uni) im Raum 248 der West-Uni das diesjährige Programm mit dem Vortrag „Die Temeswarer Architektur im Sezession Stil“. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest und der Kunstfakultät an der West-Uni organisiert. Wie im Vorjahr ist auch heuer, am 25. Oktober, um 11.30 Uhr, im Saal 401, der Wiener Autor und Lehrer Hans Dama zu Gast: Der gebürtige Banater liest Loblieder an die Natur der Wahlheimat  bzw. Österreich-Gedichte. Am 15. November, um 11.30 Uhr ist im Raum 248 der West-Uni,  im Rahmen des Kulturprogramms, eine Buchpräsentation vorgesehen: Prof. Dr. Roxana Nubert stellt den Band „Einführung in die Literatur des Expressionismus“ von Beate Petra Kory vor. Diese Buchpräsentation wird in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest und dem Germanistik-Lehrstuhl Temeswar veranstaltet. Dr. Arthur Funk (Philharmonie Banatul) hält am 6. Dezember, 11.30 Uhr, einen Vortrag über den österreichischen Komponisten Johann Michael Haydn.  Für den 15. Dezember, um 16.30 Uhr ist an der West- Uni, im Raum A01 ein Vortrag zum Thema „Weihnachten in Österreich“ von Dr. Maria Stângă (West- Uni Temeswar) und ein Konzert mit dem Temeswarer Solisten Andrei Ciuleac (Violine) vorgesehen. Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest, dem Konsulat Österreichs in Temeswar und dem Germanistik-Lehrstuhl an der West-Universität Temeswar organisiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*