Gendarm beraubte Pensionsgäste

Dienstag, 22. Januar 2013

Temeswar - Ordnungshüter ertappten am Wochenende einen anderen Ordnungshüter in flagranti, als er gerade dabei war, drei Personen aus dem Pakistan zu berauben. Ein Gendarm drang nämlich zusammen mit einem Freund in eine Temeswarer Pension ein, wurde jedoch ertappt und festgenommen, weil auch die Ausländer unter Beobachtung standen.

Die Polizei war nämlich informiert, dass die Pakistaner illegal über die Grenze nach Ungarn wollten und nur noch auf ihren Schleuser warteten.

Der Gendarm befand sich in seiner Freizeit, drang jedoch unter dem Vorwand einer Ermittlung mit seinem Dienstausweis in die Pension ein, mit der Absicht die Pakistaner zu berauben. Zusammen mit seinem Freund forderte er die Asiaten auf, sich auszuziehen und ihr Geld abzugeben. Als diese, trotz Dienstwaffe in den Händen des Ordnungshüters kein Geld herausrückten, begnügten sich die Täter auch mit den Mobiltelefonen der Drei. Kurz darauf wurden die beiden Täter von den Polizisten, die die Pakistaner beobachteten, festgenommen. Bereits am Samstag kündigte der Gendarm seinen Dienst. Beide Täter sitzen derzeit in Untersuchungshaft.

Mihaela Leş, Sprecherin der Temeswarer Grenzpolizei sagte, dass die Pakistaner im Temeswarer Zentrum für Flüchtlinge untergebracht sind. Unter diesen Voraussetzungen seien sie jedoch nicht verpflichtet, in ihrer zur Verfügung gestellten Unterkunft zu verbleiben und deshalb sei es nichts Besonderes, dass diese sich in einer Pension aufgehalten haben. Im Nachhinein gaben die Pakistaner ihre Absicht zu, in Richtung Westeuropa zu fliehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*