Generaldirektorin wegen Impfstoff abgesetzt

Samstag, 23. September 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Zu Beginn der Regierungssitzung von Donnerstag gab es einen scharfen Wortwechsel zwischen Premier Mihai Tudose und Gesundheitsminister Florian Bodog wegen des Antigrippe-Impfstoffs, der nach Meinung des Premiers nicht rechtzeitig bestellt wurde. Die Schutzimpfungen müssen spätestens Ende Oktober beginnen, da es zwei, drei Wochen braucht, bis der Impfstoff wirkt. Der Gesundheitsminister hat sein Kontrollteam losgeschickt und als Folge die für die Impfstoff-Ausschreibung zuständige Generaldirektorin Amalia Şerban entlassen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*