Generalstaatsanwalt verlangt Dossiers des Ex-Präsidenten

Samstag, 10. Januar 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nachdem am 22. Dezember 2014 das Mandat des Präsidenten Traian Băsescu zu Ende gegangen ist und damit auch dessen Immunität endete, hat Generalstaatsanwalt Tiberiu Niţu nun vom Obersten Gericht, von DNA und DIICIOT sämtliche Dossiers angefordert, die mit Traian Băsescu zusammenhängen und die während seiner Präsidentschaft (zwei Mandate) ausgesetzt waren. Ein Fall wurde schon Ende Dezember wiedereröffnet: Senatorin Gabriela Firea hatte den Staatschef schon im April 2014 wegen Erpressung verklagt, die Strafverfolgung wurde jedoch wegen der Immunität des Präsidenten nicht aufgenommen. Der Fall hängt mit der Grundstücksaffäre Nana zusammen, bei deren Untersuchung die Senatorin einem Ausschuss vorstand.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 11.01 2015, 16:19
Wenn man den Bericht liest. .weis man warum die Rumänen so gern Schnaps brennen. ..sind können das alles besser im suff erleben. ..die Polen. .haben sich hervorragend entwickelt. .Hut ab. .da ist das kommende roma Land unterste Schublade. .besonders eifern die Polen ganz besondere deutsche Tugenden nach. .sie sagen. .wer keine gute Statistik hat. .kann keine gute Politik und Krone gute Verwaltung hsben. .das klingt logisch. .die Polen haben einfach mal richtig nachgezählt. .und haben festgestellt. Wir haben uns ein paar Millionen Menschen mal zugezählt...wir sind ja 3 Millionen weniger. Die Leute sind weg und kommen nicht mehr. Sie haben nur keinen Bock gehabt sich abzumelden. .in Rumänien nimmt die Bevölkerung rasant ab. .das kann jeder sehen. .und trotzdem nehmen sie auf rumänische zählweise zu..die Romas nehmen aber innerhalb der stark abnehmenden Bevölkerung zu. .das brauch man nicht zählen. .das sieht man. Die Polen haben die rumänischen politischen nichtskönner meilenweit überholt. .und dieses kann man in fast allen berichten in dieser Zeitung nachlesen. .Normalerweise müßte man Schmerzensgeld von der Krankenkasse kriegen. .dafür das man diese hinterhältige Politik und Verwaltung liest. .der Johannis kann einem leid tun. .er sollte die Rumänen ihre scheiße machen lassen. .
Sraffa, 11.01 2015, 04:07
@Manfred : Natürlich alle Beteiligten, aber Basescu wird im Zweifelsfall den "Ahnungslosen" geben, der -umringt von Falschberatern und Verwandschaft welche alle auf ihre Rechnung arbeiteten- sich für das Land verzehrte . Ich spekuliere daß Rumänische Richter davon nicht so leicht zu überzeugen sind .
Es könnte im übrigen ein Lehrstück dafür geben wie Vergangenheit und die Kräfte die man rief den Schaffer wieder einholen.
Ottmar, 10.01 2015, 22:18
Sraffa ich verstehe das nicht. Wenn in Bayern ein Ministerpräsident zurücktritt bzw. stirbt wie z.B. Fr. J. Strauss, dann wird ihm alle Ehre zuteil gebracht und ein Begräbnis wie bei einem absolutistischen König zelebriert. Sind die Menschen in Rumänien und deren primi inter pares alles Verbrecher und soollen die Vetreter der rum. Regierung alle ins Gefängnis?
Hanns, 10.01 2015, 16:28
@Helmut - auch Sie leiden unter Verfolgungswahn so wie Sraffa. Da hat die Gehirnwäsche perfekt gewirkt!
Helmut, 10.01 2015, 12:23
Go sei Dank,jetzt ist endlich die Zeit da,dass nicht nur Affären während der Präsidentschaft untersucht werden können,sondern auch die Affäre um die angeblich verschwundenen Akte aus Basescus Tätigkeit ,im Ausland,während der Ceausescu-Zeit.Es leben zum Glück noch einige Zeugen.Basescu ist ein Bürger wie jeder andere und daher untersteht er auch dem Gesetz.Nachdem Rumänien ein Rechtsstaat ist gilt natürlich auch für Basescu zur Zeit die Unschuldsvermutung.Basescu hat ja die Möglichkeit alle Beschuldigungen ins richtige Lot rücken zu können und damit seine Unschuld in allen Fällen beweisen zu können.Wir vertrauen unserer Justiz.
Manfred, 10.01 2015, 12:02
sraffa!Wenn ich mich recht erinnere,haben die Lokalbehörden Besitzurkunden gefälscht,dann das Land an einen Italiener verkauft,der wiederum an Basescu verkaufte.Wer hat da wohl Dreck am Stecken?
Hanns, 10.01 2015, 10:18
@Sraffa - Sie sind krank! Was anderes fällt mir dazu nicht ein.
Gast27, 10.01 2015, 08:39
Hallo Herr Sraffa, würden Sie mich bitte in die Liste der Freiheitsliebenden mitaufnehmen!? Und lassen Sie uns bei dieser Gelegenheit all jener gedenken, die Ihr Leben für das Recht auf Freiheit und freie Meinungsäußerung hingegeben haben. JE SUIS CHARLIE
Sraffa, 10.01 2015, 02:37
Für Herrn Basescu gilt - wie für alle anderen auch - die Unschuldsvermutung. Damit komme ich den nächsten Kommentaren der Hanns'e, Otmmar's,Konrad's und wie alle streng "Markt- und Freiheitsliebenden" heißen, zuvor. Ich kann mir auch nicht vorstellen daß Base da etwas hat "anbrennen lassen" - wahrscheinlich hat er aber in seinem Umfeld viele dazu veranlasst etwas anzubrennen - der Rauch ist ja sichtbar ! Wir werden sehen !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*