Gerhild Gross als Gemeinderätin vereidigt

Das DFDR stellt vier Mandate in Bodendorf

Donnerstag, 11. Mai 2017

Kronstadt (ADZ) - Frau Gerhild Gross, Verwalterin der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Kirchenburg von Deutsch-Weißkirch/Viscri, wurde in der Sitzung des Gemeinderates von Bodendorf/Buneşti (Kreis Kronstadt/Bra{ov), die am Dienstag stattgefunden hat, als Gemeinderätin vereidigt.

Bei den Kommunalwahlen vom 5. Juni 2016 hatte Gerhild Gross auf der Liste des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) für den Bodendorfer Gemeinderat kandidiert. Damals erzielte das Deutsche Forum in Bodendorf vier der elf zu vergebenden Kommunalratsmandate. Da Adrian Stoian (Meschendorf), die Nummer eins auf der DFDR-Liste und zugleich Bürgermeister-Kandidat, kürzlich als Gemeinderat zurücktrat, konnte Gerhild Gross nun in den Bodendorfer Kommunalrat aufrücken. Die übrigen Forumsabgeordneten im Kommunalrat der Gemeinde Bodendorf, die im Repser Ländchen liegt und auch die Dörfer Deutsch-Weißkirch, Deutsch-Kreuz/Criţ, Meschendorf und Radeln/Roadeş umfasst, sind Mihai Grigore (Deutsch-Weißkirch), Dietmar Depner (Deutsch-Kreuz) und Cornel Stanciu (Bodendorf).

Gerhild Gross geb. Dootz, 1991 nach Deutschland ausgesiedelt, kehrte 2005 nach Siebenbürgen zurück. Sie ist gelernte Bürokauffrau, mit Forstdirektor i.R. Dietmar Gross, ebenfalls Rücksiedler, verheiratet und die jüngere Schwester von Caroline Fernolend, Exekutivdirektor der Stiftung Mihai Eminescu Trust und Mitglied im Kronstädter Kreisrat als Vertreterin des DFDR. In Deutsch-Weißkirch übt Gerhild Gross an Sonn- und Festtagen auch das Amt der Organistin aus, womit sie eine Familientradition fortsetzt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*