Gericht bestätigt Berufsverbot für Chirurgen Burnei

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Bukarest (ADZ) - Das Bukarester Berufungsgericht hat das Berufsverbot für den Chirugen Gheorghe Burnei letztinstanzlich bestätigt. Dem Chirurgen bleibt die Tätigkeit an staatlichen Krankenhäusern weiterhin untersagt. Ihm wurden neben der Annahme von Schmiergeld unzulässige Operationsmethoden vorgeworfen, wodurch er das Wohl seiner Patienten aufs Spiel gesetzt habe. Im August hatte das Bukarester Landgericht das Berufsverbot aufgehoben, die Entscheidung nach Anfechtung der Staatsanwälte jedoch zurückgezogen. Zuvor hatte Burnei nur eine einjährige Berufssperre an staatlich finanzierten Spitälern erhalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*