Gerichtspräsident unter Verdacht der Korruption

Mittwoch, 16. November 2016

Bukarest (ADZ) - Der Präsident des Berufungsgerichts Konstanza, Nicolae Stanciu, ist seit Montag strafverfolgt. Der hohe Richter steht laut Antikorruptionsbehörde DNA im Verdacht der Korruption – Ende 2012 soll er sich von einem Unternehmer ein Stockwerk seiner Familienvilla möblieren haben lassen, um im Gegenzug in mehreren vor dem Berufungsgericht Konstanza anhängigen Verfahren des Unternehmers, in denen es zumeist um Einsprüche gegen von der Konkurrenz gewonnene Ausschreibungen ging, Urteile zu dessen Gunsten zu fällen. Der Richter habe Möbel im Gesamtwert von 14.815 Lei (etwa 3200 Euro) erhalten, die ihm kurz vor Weihnachten 2012 ins Haus geliefert worden seien, hieß es in der Pressemitteilung der DNA.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*