Gerichtsverfahren verlegt

Donnerstag, 09. Februar 2017

Kronstadt – Das Gerichtsverfahren, in welchem sich der amtierende Bürgermeister von Kronstadt/Braşov George Scripcaru und der ehemalige Kreisratsvorsitzende Aristotel Căncescu gemeinsam zu verantworten haben, wurde aus Kronstadt an das Gericht Covasna verlegt. Der genehmigte Verlegungsantrag war von Aristotel Căncescu wegen Voreingenommenheit des zuständigen Gerichtes Kronstadt gestellt worden. Das Gerichtsverfahren, dessen erster Termin schon stattgefunden hat, bezieht sich auf einen Grundstücksverkauf aus dem Besitz des Kreisrates an einen Privatunternehmer zwecks Bau einer Apotheke im Hof des Kreiskrankenhauses. Die Verbindung zu dem Bürgermeisteramt besteht in den rechtswidrig ausgestellten Baugenehmigungen. Neben den beiden Hauptangeklagten, denen Amtsmissbrauch vorgeworfen wird, stehen auch mehrere Angestellte des Kreisrates und des Bürgermeisteramtes unter Anklage, denen vorgeworfen wird, gesetzwidrig auf Anweisung gehandelt zu haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Joachim, 09.02 2017, 17:39
Jetzt geht es ins Detail und ans Eingemachte.
Völlig Richtig diese Entscheidung.
Der Rechtsstaat scheint sich durch zu setzen......

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*