Gespräch zum Bau des Konferenzzentrums

Dienstag, 19. Juni 2018

Die ersten konkreten Schritte zur Errichtung des neuen Konferenzzentrums könnten demnächst unternommen werden.
Foto: Bürgermeisteramt Hermannstadt

Hermannstadt – Im Rahmen des jüngst in Hermannstadt/Sibiu stattgefundenen Internationalen Theaterfestivals fanden die Veranstalter auch die Gelegenheit, sich am Freitag mit den Vertretern des Hermannstädter Bürgermeisteramtes und weiteren im Bereich spezialisierten Gästen zum Thema des geplanten Baus des neuen Zentrums für Konferenzen und Aufführungen auszutauschen.

Am Freitag leitete die Bürgermeisterin Astrid Fodor das Gespräch im Pressesaal des Bürgermeisteramtes am Großen Ring/Piaţa Mare, an dem Angela Cristea, die Leiterin der Vertretung der Europäischen Kommission in Rumänien, Tateo Nakajima seitens des Ingenieurbüros ARUP mit Sitz in London, welches über eine weitreichende Erfahrung in den Bereichen Projektieren, Ingenieurwesen und Beratung verfügt sowie seitens der Price Waterhouse Cooper Mihaela Mitroi, SEE Managing Partner, und Livia Stan.  Im Mittelpunkt der Gespräche standen der Bau des Zentrums für Konferenzen und Aufführungen und die konkreten Schritte, die in nächster Zukunft zu unternehmen sind, um das großangelegte Projekt Wirklichkeit werden zu lassen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*