Gespräche mit der Leitung des Internationalen Flughafens Wien

Christian Macedonschi gehörte zur Gruppe

Mittwoch, 27. November 2013

Kronstadt – In Wien fanden vergangene Woche Gespräche statt zwischen der Leitung des Internationalen Flughafens Wien/Schwechat und einer Delegation des Kreisrates Kronstadt/Braşov, angeführt von dessem Vorsitzenden Aristotel Căncescu. Zu der Gruppe gehörte auch Christian Macedonschi, Stadtrat seitens des Lokalforums Kronstadt, welcher der ADZ über die Ergebnisse dieser Kontaktaufnahme berichtete: „Die ersten Gespräche waren sehr positiv und die Vertreter des Vienna International Airport sind sich sicher, dass der Kronstädter Flughafen ein Erfolg sein wird. In Folge der Gespräche, wurde uns angeboten, einen Termin mit Austrian Airlines zu vermitteln. Eine Verbindung Wien – Kronstadt ist für beide Städte wichtig, da sowohl touristisch als auch wirtschaftlich diese Route in beide Richtungen benützt wird. Ein weiteres mögliches Ziel in Österreich könnte Salzburg sein, da die Nachfrage in Rumänien für Skiurlaub in Österreich sehr stark gewachsen ist. Bei dem Termin haben Andreas Schadenhofer, Strategieleiter des Wiener Flughafens, und  Stefan Ehrengruber, Senior Manager Aviation Marketing & Business Development, teilgenommen.“

Besprochen wurde ebenfalls die Möglichkeit einer Beteiligung des Wiener Flughafens am Betreiben des Kronstädter Flughafens, eine Frage, welche im Frühling 2014, bei einem Gegenbesuch in Kronstadt näher erörtert werden könnte. „Eine finanzielle Beteiligung am Bau des Flughafens war nie Thema der Gespräche“, betonte Christian Macedonschi abschließend.

Eine andere Mitteilung von Macedonschi bezog sich auf ein Urteil des  Antidiskriminierungsausschusses, vor welchem er Klage erhoben hatte. Der Ausschuss gab Christian Macedonschi recht und legte dem Lokalrat eine Geldstrafe von 6.000 Lei auf, weil Macedonschi in keinen der Lokalausschüsse aufgenommen wurde. „Ich hoffe nur, dass diese Summe von den Ratsmitgliedern beglichen wird, welche sich meiner Aufnahme in einen der Ausschüsse widersetzt haben. Es ist unzulässig, dass wegen persönlichen Fehden, der Stadthaushalt herangezogen wird“, kommentierte Christian Macedonschi diesen Beschluss.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*