Gesunde Kinder durch gesunde Ernährung

Schüler werden über die Bedeutung von Milchprodukten aufgeklärt

Donnerstag, 18. Januar 2018

vp. Hermannstadt - Erziehungsmaßnahmen, die für eine gesunde Ernährung werben, führen seit dem 16. Januar und bis zum 2. Februar sechs Schulen in Hermannstadt/Sibiu mit der Unterstützung des Kreisrates durch.

Rund 850 Kinder lernen dabei über die Bedeutung lokaler Erzeugnisse für die Ernährung, besonders der Milchprodukte und der Vermeidung der Verschwendung von Lebensmitteln. Das Projekt ist Teil des Programms für die Schulen in Rumänien, welches der Kreisrat mithilfe des Hermannstädter Kreisschulinspektorates umsetzt und betrifft auch die Belieferung der Schulen mit Milch für der Dauer des I. Semesters.

Die Kenntnisse werden mithilfe von Workshops wie „Der Weg der Milch“ oder „Koste und sage was ich bin“ spielerisch vermittelt und Wettbewerbe helfen, das Lernen attraktiver zu gestalten. Die vom Kreisrat zur Verfügung gestellten Preise umfassen Atlanten, welche für die gesunde Ernährung werben, Kochbücher und DVDs mit pädagogischen Filmen.

„Abgesehen von den Werbemaßnahmen für Obst und Gemüse, die wir in den vergangenen Jahren durchgeführt haben, freue ich mich, dass nun auch erzieherische Maßnahmen zum Verzehr der Milchprodukte stattfinden. Wir ermutigen möglichst viele Schulen, sich an dieser Maßnahme zu beteiligen, denn wenn wir langfristig zu einem gastronomischen Reiseziel werden wollen, müssen wir Hermannstädter zuerst lernen, uns gesund zu ernähren. Auch ich bin Mutter und ich weiß wie wichtig es ist, die Kinder zu ermutigen, gesunde Lebensmittel wie Milchprodukte, Obst oder Gemüse zu verzehren und beispiels-weise die zucker- und kohlensäurehaltigen Getränke zu meiden“, so die Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean.

Im Rahmen des Projektes organisiert die dem Kreisrat untergeordnete Sonderschule Nr. 1 den Tag der Milchprodukte am 26. Januar und bietet rund 160 Schülern Workshops zum Thema an. In der Allgemeinschule Nr. 4 wird ein Ernährungsberater die Schüler über die Bedeutung der Milchprodukte für die Entwicklung ihrer Knochen und Zähne aufklären und ähnliche Tätigkeiten werden auch in den Gymnasialschulen Nr. 2, 12, 13 und dem Pädagogischen Lyzeum veranstaltet.

Bezüglich der Veranstaltung zu erzieherischen Maßnahmen im Rahmen der Belieferung der Schulen mit Obst, Gemüse und Milch im II. Semester sind diese eingeladen, sich bis zum 19. Januar beim Kreisrat schriftlich anzumelden und das Projekt zu benennen, welches sie durchführen wollen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*