Gesundheitsminister Raed Arafat wurde vereidigt

Unterstaatssekretär wollte Amt ursprünglich nicht annehmen

Freitag, 09. November 2012

Präsident Traian Băsescu beglückwünscht den neuen Gesundheitsminister Raed Arafat nach der Eidablegung in Schloss Cotroceni. Foto: presidency.ro

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Raed Arafat hat Mittwoch in Schloss Cotroceni den Eid als neuer Gesundheitsminister abgelegt. Dem gebürtigen Palästinenser hatte man sowohl die Bibel als auch den Koran hingelegt, er schwor jedoch auf die rumänische Verfassung. Nach dem Rücktritt von Vasile Cepoi hatte Premier Victor Ponta kommissarisch auch das Gesundheitsministerium übernommen, jedoch betont, dass das Ministerium praktisch von Unterstaatssekretär Raed Arafat geleitet werde. 

Bei der Vereidigung waren nun Premier Victor Ponta und einige Minister zugegen.  Senatsvorsitzender Crin Antonescu erklärte, er ginge zu keiner Zeremonie mit Präsident Băsescu.

Dieser sagte in seiner Ansprache, an Arafat gewandt, er habe einen einzigen Wunsch: Das Gesundheitsgesetz solle dem Parlament vorgelegt werden.

Das ist auch der kritische Punkt zwischen den beiden: Băsescu hatte vor einem Jahr öffentlich erklärt hatte, Arafat sei ein Feind der Gesundheitsreform, wenn er eine andere Meinung habe als der Minister, könne er demissionieren. Was dieser auch tat. Dann folgten jedoch die Kundgebungen im Januar 2012, auf denen der Rücktritt von  Băsescu gefordert wurde. Arafat kehrte auf seinen Posten zurück.

Raed Arafat, 1964 in Damaskus (Syrien) geboren, flüchtete als 16-Jähriger nach Rumänien und studierte Medizin in Klausenburg/Cluj-Napoca. Sein Ansehen gründet sich darauf, dass er den modernen Rettungsdienst SMURD geschaffen hat.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 09.11 2012, 18:39
@Rudi : Ja, so ähnlich wird es wohl gewesen sein. Bei den Chicago-Boys nennt man das dann "Effizienzsteigerung bei Erfüllung öffentlicher Aufgaben durch marktgetriebene Privatunternhemen". Nur daß unter "Effizienzsteigerung" ggf. höhere Preise verstanden und das die privaten Dienstleister statt durch den Markt durch Nebenabgaben an Beamte getrieben werden.
Guido, 09.11 2012, 16:33
Wäre der ehrlich, so dürfte er ja nicht mehr in der Politik sein, denn der hat ja mal ein Versprechen abgegeben!!!!!
Herbert, 09.11 2012, 14:12
Manfred - diesen Antonescu nimmt so wie so niemand ernst!
Manfred, 09.11 2012, 12:01
Ein wirklich guter Mann!Aber Antonescu läßt keine Chance aus um zu beweisen,das er eine Fehlbesetzung ist.
Rudi, 09.11 2012, 09:46
Der richtige Mann, auf dem richtigen Posten!
Damit, wären wir wieder beim Thema, die kompl. Regierung, sollte durch fähige und kor. Leute aus dem Ausland eretzt werden, dann würde es wohl schneller voran gehen!
Was die versuchte Privatisierung von SMURD betrifft, so denke ich, war das wieder ein Versuch vom Base, irgendwelchen Typen (Parteifreunde), zu billigen Helis zu verhelfen, um anschließend über die Einsätze wieder Gelder abzukassieren!!??

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*