Gesundheitswesen: Gewerkschaften kündigen Proteste an

Donnerstag, 08. August 2013

Bukarest (ADZ) – Rumäniens Ärztekolleg und Gewerkschaften der Beschäftigten im Gesundheitswesen kündigen für diesen Herbst massive Proteste an: Angesichts der gescheiterten Verhandlungen über die geplante Gesundheitsreform, der chronischen Unterfinanzierung der Branche und der gängigen Spottlöhne sei beschlossen worden, zwischen dem 18. und 24. September täglich Kundgebungen in den Großstädten des Landes und im Oktober sodann eine Großdemo in der Hauptstadt zu organisieren, gaben am Dienstag mehr als ein Dutzend Interessenvertretungen aus dem Gesundheitswesen bekannt. Sofern  die Regierung nicht umgehend auf die Forderungen der Gewerkschaften eingehen werde, stünden „Radikalmaßnahmen“ an, so die Gewerkschaften.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*