Gesundheitswesen: Wie gewonnen, so zerronnen

Mittwoch, 09. Januar 2013

Bukarest (ADZ) - Nach Angaben von Ressortchef Eugen Nicolăescu wird der Etat des Gesundheitsministeriums in diesem Jahr um beachtliche 30 Prozent aufgestockt. Bedauerlicherweise müsse der Großteil des Geldes jedoch für die in den letzten vier Jahren entstandenen Altlasten aufgewendet werden, fügte der Gesundheitsminister hinzu. 2012 hatte sich der Etat des Gesundheitsressorts auf rund 5,46 Milliarden Lei belaufen, was etwa 4 BIP-Prozent entsprach.

Sein erklärtes Ziel sei, den aktuellen Schuldenstand in Höhe von etwa 4,5 Milliarden Lei drastisch abzubauen bzw. dafür zu sorgen, dass 2013 Altlasten in Höhe von rund 3,5 Milliarden Lei getilgt werden, die Zahlungen künftig pünktlich erfolgen und keine neuen Schulden entstehen, gab Nicol²escu bekannt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*