Gewalt an Schulen nimmt stetig besorgniserregend zu

Freitag, 08. Juni 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf Rumäniens Schulhöfen herrschen raue Sitten: Prügeln, bis Notarzt oder Polizei kommen, gehört inzwischen zum schulischen Alltag. Der Chef des Lehrergewerkschaftsbundes, Simion Hăncescu, warnte am Mittwoch, dass Lehrer mittlerweile Angst vor ihren prügelnden Zöglingen haben und es immer seltener wagen, Streithähne zu trennen. Allein im Zeitraum März – Mai sei es auf den Pausenhöfen landesweit zu etwa 4000 Fällen von Mobbing und Gewalt gekommen – es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Lehrkräfte regelmäßig vermöbelt würden, so Hăncescu. Der Gewerkschaftschef forderte umgehende Maßnahmen, darunter Videoüberwachung in den Schuleinrichtungen und eine verstärkte Präsenz der Polizei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*