Gipfeltreffen für Südosteuropa in Bukarest

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Im Bukarester Parlamentspalast fand am 20. und 21. Oktober das Gipfeltreffen für Südosteuropa statt, das von der Zeitschrift „The Economist“ zum Thema „Auf dem Weg zu Stabilität und Wachstum“ organisiert wurde. Es beteiligten sich Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Der ehemalige griechische Premier George Papandreou sagte, dass die Europäische Union ihre Grenzen weiter ausdehnen müsse, man könne der Türkei die Tür nicht verschließen, man müsse die Republik Moldau, die Ukraine und Georgien auch künftig ermutigen. Rumänien stelle einen Faktor der Stabilität dar, es könne in der Region eine wichtige Rolle spielen. Dazu ergänzte Premier Victor Ponta, dass unser Land über ein Potenzial verfüge, das in den letzten zwei Jahren genutzt wurde, das aber auch weiterhin ausgewertet werden müsse.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*