Gleich zweimal Konfirmation in Mediasch

Insgesamt wurden 16 Jugendliche konfirmiert

Mittwoch, 11. Mai 2016

Die sechs Jugendlichen um Pfarrer Wolfgang Arvay wurden bereits am Sonntag Kantate konfirmiert.

Am vergangenen Sonntag nahmen die Konfirmanden von Pfarrer Gerhard Servatius-Depner zum ersten Mal das Abendmahl.

Mediasch - Konfirmation bedeutet für Mediasch ein Hochfest neben den anderen im Kirchenjahr, wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten. Die Kirche füllt sich noch mehr als sonst und die gespannt-festliche Atmosphäre ist sehr stark spürbar. Das Presbyterium trifft sich gemeinsam mit Pfarrer und Konfirmanden vor dem Beginn des Gottesdienstes zur Versöhnungsfeier, die vor dem ersten Abendmahl gefeiert wird. Herkunft dieses Brauches ist die Heilige Schrift selbst, die uns lehrt, dass Gottes- und Nächstenliebe zusammengehören und dass es Gott gefällt, wenn Brüder und Schwestern im Frieden zusammenwohnen. Seit mehreren Jahren gibt es in Mediasch mehrere Konfirmandengruppen: die Vorkonfirmanden (7. Klasse), die Hauptkonfirmanden (8. Klasse), die rumänischsprachigen Konfirmanden und gelegentlich auch die Erwachsenenkonfirmanden.

Am Sonntag Kantate, dem 24. April 2016, empfingen sechs rumänischsprachige Konfirmanden den Segen vor versammelter Gemeinde. Seit längerer Zeit wird in Mediasch monatlich auch ein rumänischsprachiger Gottesdienst angeboten. Selbstverständlich wird auch Konfirmandenunterricht in rumänischer Sprache angeboten. Denn in der evangelischen Kirchengemeinde Mediasch, wie auch in anderen evangelischen Kirchengemeinden, sind mehrere evangelisch getaufte Kinder der deutschen Sprache nicht mehr mächtig und sie besuchen rumänische Schulen, oft weit weg vom Mediascher Kirchenkastell. Erfreulich ist, dass diese Kinder trotzdem und nicht zuletzt auch durch den Konfirmandenunterricht, den dieses Jahr Pfarrer Wolfgang Arvay erteilt hat, die Verbindung zu ihrer Kirchengemeinde nicht gänzlich verlieren. Am 24. April gingen alle mit ihren Familien gemeinsam zur Feier des Heiligen Abendmahls. Traditionell am Sonntag Exaudi, dem 8. Mai 2016, fand dann auch die Konfirmation der Mediascher Hauptkonfirmanden statt. 10 junge Menschen empfingen in der voll besetzten Margarethenkirche den Segen und gaben ihr „Ja“ zu dem weiteren Lebensweg mit Gott und erbaten sich seinen Schutz, bevor sie mit ihren Familien das erste Mal das Heilige Abendmahl feierten. Begleiter dieser Gruppe war während des Unterrichts in den letzten zwei Jahren Pfarrer Gerhard Servatius-Depner.

Am Exaudi-Sonntag wurde im Rahmen des Gottesdienstes in der Margarethenkirche auch des Muttertags gedacht. Über 200 Frauen erhielten von kleinen Kindern und Vorkonfirmanden je eine Blume. Einige Schüler der Hermann-Oberth-Schule und Kinder vom Mediascher Kindertreff sagten Mutter-Gedichte auf. Die Kindertreff-Kinder sangen für Mütter wie auch Konfirmanden das „Kinder-Mutmach-Lied“. Festlich wurde der Gottesdienst weiter durch den Mediascher Kirchenchor geschmückt. Traditionell geht ein Konfirmandenpaar in Tracht auf die Klänge des Liedes „Motterhärz, tea Edelstin“ (G. Meyndt) zum Altar und legt auf den Altar zwei Blumensträuße im Gedenken an die verstorbenen Mütter nieder.
Alle Konfirmanden erhielten in diesem Jahr neben der Urkunde auch ein Konfirmandenkreuz (eine Spende der Kirchengemeinde Benthe bei Hannover), welches sie lange an diesen besonderen Segenstag erinnern mag.

Pfr. Gerhard Servatius-Depner    










Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*