Goethe-Schüler zeigen soziales Engagement

Weihnachtsmarkt der „Behüteten Werkstätten“ zahlreich unterstützt

Mittwoch, 04. Dezember 2013

Bukarest - Überpünktlich zum Auftakt der Adventszeit eröffnete ein Weihnachtsmarkt bereits am Freitag, dem 29. November. Die Asociaţia Ateliere Protejate (Gesellschaft Behüteter Werkstätten) veranstaltete am vergangenen Wochenende ihren zehnten Weihnachtsmarkt mit der Unterstützung vieler Vereine und Institutionen, darunter Schüler der Spezialabteilung des Goethe-Kollegs.
Das Goethe-Kolleg verkaufte Getränke und führt derzeit eine Kollegs-interne Spendensammlung durch, die noch bis Weihnachten andauert.

Die Schüler der Klassen 11c, 12b und 12c der Spezialabteilung leisten seit der neunten Klasse ihren Beitrag für den Weihnachtsmarkt der Behüteten Werkstätten. Iulia Antunescu, selbst Schülerin im zwölften Jahr, übernimmt seit drei Jahren die Verantwortung über den Getränkestand und die Unterstützung für den Verein. „Wir machen etwas Nützliches“, erklärt die Schülerin. Ihr damaliger Klassenlehrer, Herr Schümman, habe Iulia vor drei Jahren vorgeschlagen, sich des Projektes anzunehmen, weil er um ihr Interesse an sozialem Engagement gewusst habe.

Die Behüteten Werkstätten bieten den zurzeit 22 jungen, aber volljährigen, geistig behinderten Menschen einen Workshop namens „Casă Boxberg“ an, in dem die Teilnehmer Kerzen selbst entwerfen und herstellen, die sie unter anderem auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen. Cătălin Cozma, Organisator des diesjährigen Weihnachtsmarktes und Helfer im Verein, berichtet, dass täglich etwa 50 bis 60 Besucher den überschaubaren Markt besucht haben, und klingt dabei sichtlich zufrieden.

Auf seiner Internetseite erklärt der Verein sein Ziel: „Wir möchten Menschen mit Behinderung durch praktische und pädagogische Aktivitäten sowie durch Sozialisierung eine  größtmögliche Unabhängigkeit schenken.“ Seit dem Jahr 2003 waren über 100 Jugendliche an den Projekten beteiligt. Einige haben einen Schulabschluss gemacht, eine Berufsschule besucht oder gar einen richtigen Arbeitsplatz finden können. Die Werkstatt „Casă Boxberg” wurde durch die Hilfe der Gemeinde Boxberg/Baden aus Deutschland im Jahr 2002 gegründet. Das Werkstattprogramm findet von Montag bis Donnerstag (8 bis 16 Uhr) und freitags (8 bis 14 Uhr) statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*