Goldene Konfirmation in Kronstadt-Bartholomae

Donnerstag, 25. April 2019

Beim Kirchgang: (v.l.n.r) Gemeindekurator Dr. Albrecht Klein, Bischof Reinhart Guib, Günther Bíro, Altdechant Klaus Daniel, Martin Brenndörfer, Klaus Ziegler gefolgt von den Presbytern. Fotos: der Verfasser

Palmsonntag 1969, Pfarrer Walter Schullerus auf den Stufen des Bartholomäer Altars inmitten der soeben konfirmierten Gemeindejugend.

An der Tradition, an Palmsonntag nicht nur die Karwoche einzuleiten, sondern auch Konfirmation zu begehen, wenn möglich in siebenbürgisch-sächsischer Tracht, wurde auch heuer in der Bartholomäer Kirchengemeinde festgehalten.

Zwar war heuer keine herkömmliche Konfirmation zu begehen – die letzten liegen etwa zwei Jahre zurück – dafür aber eine besonders festliche mit hohen Gästen. Goldene Konfirmation wurde mit reger Beteiligung der Gemeinde gefeiert. In seiner Dankesrede gegenüber Bischof und Bartholomäer Presbyterium sowie allen, die dieses Ereignis möglich gemacht haben, hob denn auch Martin (Tini) Brenndörfer, einer der drei „Goldenen“ hervor, dass das Bedauern der am Kommen verhinderten groß sei und dass die emotionale Qualität die nummerische Quantität bei weiten übertreffe.

 

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*