„Gospelkombinat Nordost“ in Siebenbürgen

Konzerte in Hermannstadt, Petersberg, Fogarasch, Batschendorf und Zeiden

Dienstag, 02. Juli 2013

Kronstadt (ADZ) - Der von Nicole Chibici Revneanu geleitete Chor „Gospelkombinat Nordost“ aus Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) unternimmt nächste Woche (7.-12. Juli) auf Einladung des Petersberger Pfarrers Dr. Peter Klein eine Konzertreise durch Siebenbürgen. Vorgesehen sind Auftritte in Hermannstadt/Sibiu (Montag, 8. Juli, 19 Uhr, römisch-katholische Kirche am Großen Ring), Petersberg/Sânpetru (Dienstag, 9. Juli, 18 Uhr, evangelische Kirche), Fogarasch/Făgăraș (Mittwoch, 10. Juli, 19 Uhr, evangelische Kirche), Batschendorf/Baciu – Săcele, (Donnerstag, 11. Juli, 19 Uhr, evangelisch-lutherische Kirche) und in Zeiden/Codlea (Freitag, 12. Juli, 19 Uhr, Kirche der Evangeliumschristen „Bethel“). Der Greifswalder Kirchenchor kann auf seiner Tournee somit die kulturelle, ethnische, religiöse und sprachliche Vielfalt dieses Landesteils erleben, der in der Vergangenheit ein ehemals überwiegend deutsches Siedlungsgebiet war. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass die Chormitglieder privat untergebracht werden bei sprachlich und konfessionell gemischten Familien, und in Kirchen verschiedener Religionsgemeinschaften auftreten (evangelisch A.B., römisch-katholisch, ungarisch-lutherisch, Evangeliumschristen).

„Gospelkombinat Nord“ ist selbst ein gemischter Chor, bestehend aus Sängern verschiedenen Alters, „ziemlich ökumenisch, von hoch kirchenverbunden bis völlig atheistisch und von katholisch und evangelisch bis freikirchlich“.
Chorleiterin Nicole Chibici Revneanu (geboren 1975 in Graz) hat in Wien, Leipzig und Greifswald studiert und ist evangelische Pfarrerin in Groß Bidsdorf bei Greifswald. Der 2005 gegründete Chor war zunächst namenlos. Doch bei der Fahrt zum ersten Konzert auf der Insel Rügen, als man an einem Fischkombinat vorbeifuhr, entschied man sich für „Gospelkombinat Nord“ augenzwinkernd in Anlehnung „an die sozialistische Vergangenheit der Sänger und die der Region“. Der Chor probt in der Regel größere Projekte wie Gospelkantaten, eine Gospelmesse und in den letzten Jahren an einem Psalmprojekt, das auch zur Herausgabe zweier CDs geführt hat.

„Gospelkombinat Nord“, heute Kirchenchor der Gemeinde St. Marien bei Greifswald, hatte Auftritte in Berlin und Hamburg und vertrat Mecklenburg-Vorpommern im Länderfinale eines Chorwettbewerbs im deutschen Fernsehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*