Gottesdienste zu Ostern

Ikonen-Ausstellung kann in Maria Radna besichtigt werden

Freitag, 14. April 2017

aa. Temeswar/Arad/Großwardein - Die Christen aller Konfessionen feiern die Karwoche, die Woche der Leiden und des Todes Jesu Christi. Sowohl in den katholischen, als auch in den evangelischen und orthodoxen Kirchen sind Sondergottesdienste angesetzt. Am heutigen Karfreitag wird der Leiden und des Todes Christi gedacht. Innerhalb eines Gottesdienstes um 15 Uhr wird das Evangelium nach Johannes gelesen und das Kreuz enthüllt. Am Karsamstag werden keine Gottesdienste gefeiert und auch die Glocken läuten nicht. Zwischen 10 und 21 Uhr wird Wache am Grab gehalten. Um 22 Uhr beginnen in den meisten Kirchen die Auferstehungsgottesdienste. Vor dem Dom wird das neue Feuer geweiht, damit die Osterkerze angezündet und man zieht in die dunkle Kirche. Es folgt der Wortgottesdienst und die Weihung des Taufwassers, die Christen erneuern ihr Gelöbnis der Taufe und es wird die Eucharistie gefeiert. Im Anschluss daran ist eine Auferstehungsprozession am Domplatz angesetzt. Dieser Gottesdienst wird von Bischof Martin Roos zelebriert und vom Exultate-Chor musikalisch begleitet. Am Ostersonntag feiert Bischof Roos das Hochamt um 10 Uhr mehrsprachig. Die musikalische Begleitung sichert das Dom-Orchester mit Chor und Solisten unter der Gesamtleitung von Prof. Dr. Walter Kindl. Am Sonntagabend ist eine Festvesper mit Beteiligung des Domkapitels um 17.30 Uhr angesetzt. Am Ostermontag werden im Hohen Dom Gottesdienste nach dem Sonntagsprogramm gehalten, die deutsche Messe ist um 10 Uhr.

Auch in der päpstlichen Basilika Maria Radna im Verwaltungskreis Arad werden Sondergottesdienste zelebriert: Am heutigen Karfreitag wird der Kreuzweg am Kalvarienberg hinter der Basilika gebetet und anschließend ist die Karfreitagszeremonie mit Grablegung in der Kirche angesetzt. Der Auferstehungsgottesdienst beginnt am Samstagabend um 19 Uhr mit der Feuerweihe vor der Basilika, der Entzündung der Osterkerze und dem Einzug in die Kirche. Nach der Weihe des Taufwassers und der heiligen Messe wird die Zeremonie am Heiligen Grab und die Prozession am Platz vor der Basilika abgehalten. Am Sonntag ist der erste Gottesdienst um 8 Uhr, gefolgt von der Segnung der Osterspeisen. Das Hochamt in Maria Radna ist für Sonntag um 10.30 Uhr geplant und dem folgt die Segnung der Osterspeisen. Anschließend werden die Kinder zu einer Eiersuche am Kalvarienberg eingeladen. Am Ostermontag gibt es in Maria Radna den Gottesdienst um 10.30 Uhr. Der Klosterkomplex beherbergt seit vergangenen Sonntag eine Osterausstellung. Gezeigt werden alte Ikonen auf Holz und Glas sowie andere Kunstobjekte. Die Ausstellung in Maria Radna kann bis zum 4. Juni, dienstags bis sonntags zwischen 10 und 17 Uhr besichtigt werden.

In Großwardein/Oradea zelebriert der römisch-katholische Bischof László Böcskei im barocken Dom die Auferstehungsmesse am Samstagabend um 22 Uhr und das Hochamt zum Ostersonntag um 9 Uhr. In der alten Burg neben dem Bischofspalast wurde am Montag eine Osterausstellung eröffnet, die auch nächste Woche offen steht. Darin stellen mehrere christliche Konfessionen Osterbräuche vor. Erwartet wird dieser Tage in Großwardein auch eine Gruppe aus Villingen-Schwenningen in Deutschland, die jedes Jahr zu Ostern Hilfsgüter nach Rumänien bringt. Deutsche Messen zu Ostern gibt es in Großwardein am Sonntag in der evangelischen Stadtkirche um 9.30 Uhr und in der katholischen Kirche im Stadtzentrum um 11.30 Uhr.




Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*