Großer Schaden bei der Krankenkasse

Dienstag, 06. November 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Kontrollkorps des Premierministers, das eine Kontrolle bei der Nationalen Krankenkasse (CNAS) vorgenommen hat, konnte feststellen, dass hier in den letzten Jahren ein Schaden von 189,7 Millionen Lei entstanden ist, weil es Unzulänglichkeiten bei der Einsammlung der Beiträge gegeben hat. Deswegen soll die Antikorruptions-Staatsanwaltschaft (DNA) eingeschaltet  werden.

Im 4. Quartal 2009 war das Gesundheitsministerium kommissarisch von Adrian Videanu geleitet worden, sodann von Attila Cseke und Ladislau Ritli, beide UDMR. Den CNAS-Direktoren sowie den Ministern wird Nachlässigkeit sowie Amtsmissbrauch vorgeworfen. Außerdem soll es einen Fall von Inkompatibilität (Géza Molnár) gegeben haben.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 07.11 2012, 00:56
Oltchim war ja wohl der gewaltigste Rohrkrepierer den sich die Rumänische Politikspitze erlaubt hat; dieser Diaconescu war da nur Sahnehäubchen !
sraffa, 07.11 2012, 00:52
@Guido : Hätte der Herr Videanu auch nur 15% seiner Fähigkeiten für das Land eingesetzt würden wir etwas jetzt davon sehen. Statt dessen taucht dieser Name aber bei jedem großkalibrigen dubiosen Geschäft auf. Und das tollste ist : Kein Rum. Staatsanwalt lädt diesen Kerl vor ! Wer -ausser PDL'ern und vielleicht der Französ. Geheimdienst- schützt den denn ?
Guido, 06.11 2012, 23:14
Das darfst Du nicht so eng sehen "sraffa", denn einer muß das ja ordentlich Organisieren, damit das auch richtig läuft, es ist ja auch aufgefallen, bei dem Privatisierungsversuch von Oltcim, da war ja auch plötzlich wieder der Herr Videanu im Spiel! Der wollte ja sicher nur dafür sorgen, das alles in die richtige Richtung läuft!! Politisch, hat dieser ja kompl. versagt, dann wird der ja wohl in d i e s e m Bereich seine Fähigkeiten beweisen !!!
sraffa, 06.11 2012, 12:33
Adrian Videanu : Immer wenn ich diesen Namen höre denke ich an perfekt organisierte und bestens abgesicherte Großkorruption, Wirtschaftsbetrug und Veruntreung von Staatsgeld. Hier ging es nicht nur um Bestechung mit Leberwürstchen ! Wieso ist dieser Mann nicht schon längst beim Staatsanwalt vorgeladen worden ? Weil er eine der wichtigsten Strippenzieher der PDL war und nach wie vor ist
Rudi, 06.11 2012, 10:41
Es ist doch schon an der Tagesordnung, hier im Lande, das irgend ein Problem aufgegeckt wird!
Tage, an denen nichts staatliches gestohlen wird,die wird es nie im Kalender geben! Das Traurige ist nur, im Dezember muß, oder kann das Volk wieder nur solche Typen wählen!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*