Großwardein ist Basketballmeister

Mittwoch, 13. Juni 2018

Bukarest (ADZ) - CSU Großwardein ist neuer rumänischer Meister im Basketball. Im vierten Spiel der Best-of-Five-Serie siegte die Mannschaft aus Bihor mit 89-92 (21-15, 19-26, 18-18, 31-33) in Bukarest und erreichte gegen Steaua CSM EximBank den entscheidenden dritten Sieg. Nach einem 86-73-Sieg und einer 70-75-Niederlage in Großwardein stand es 1-1. In der Hauptstadt konnte CSU das dritte Spiel souverän mit 94-70 gewinnen und erreichte mit einem neuerlichen Sieg die zweite rumänische Meisterschaft nach 2016. Steaua Bukarest verpasste die 22. Meisterschaft und hat weiter einen Titelgewinn weniger als Rekordmeister Dinamo Bukarest.

Das Spiel in der Bukarester Michael-der-Tapfere-Halle begann zunächst sehr aussichtsreich für die Gastgeber, die gezwungen waren zu gewinnen, um ein fünftes Spiel herbeizuführen. Das erste Viertel endete mit einer Sechs-Punkte-Führung für Steaua CSM. Danach brach die Mannschaft des finnischen Trainers Jukka Toijala allerdings ein und lag zwischenzeitlich mit zehn Punkten zurück. Erst kurz vor der Halbzeit fanden die Spieler zurück zu ihrem Spiel und verkürzten noch auf 40-41.
In der zweiten Halbzeit sahen die 500 Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung. Erst im letzten Viertel verpasste Steaua Bukarest wieder einige Punkte, die Gegenangriffe nutzten die Gäste konsequent. Mit wiederholten Foulspiel versuchten die Gastgeber das Spiel noch für sich zu entscheiden, doch Großwardein blieb souverän und verteidigte den knappen Vorsprung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*